Kontakt

Ohlsdorfer Straße 50
22299 Hamburg

Tel 040 – 5149 1466
Fax 040 – 5149 1465

2CELLOS „IN2ITION“ mit Special Guests: ELTON JOHN, LANG LANG, ZUCCHERO UND SKY FERREIRA - VÖ: 25. Januar 2013

Die kroatischen Cellisten Luka Sulic und Stjepan Hauser, auch bekannt unter dem Namen 2CELLOS, wurden 2011 mit einem selbstproduzierten Videoclip, das über eine Millionen Mal auf youtube angeklickt wurde, zum Überraschungsduo. Es folgte ein vielfach beachtetes Debütalbum und eine weltweite Tournee mit Elton John. Nun veröffentlichen sie im Januar ihre neue CD. Das vom legendären Bob Ezrin produzierte Album trägt den Titel IN2ITION. Weiterlesen ...


THE JAM: The Gift (Deluxe Edition) VÖ: 20.11.2012

"Better stop dreaming of the quiet life - Cos it's the one we'll never know"

Anlässlich des 30. Jahrestages des letzten Studioalbums und der völlig unerwarteten Auflösung von The Jam veröffentlichen Universal Music am 20. November 2012 ein Deluxe Box Set von "The Gift".

"Ich war sehr stolz darauf. Ich fand, es war noch mal eine echte Weiterentwicklung von unserem vorhergehenden Material." Paul Weller - 2012

Erstaunlicherweise war "The Gift" das einzige Nummer 1-Album der Band und gleichzeitig eine Abkehr von ihrem altbekannten Sound hin zu einem Sound, der sehr viel mehr Soul-Einflüsse hören ließ. Hier klangen bereits Wellers Ideen für Style Council durch. Auf dem Album ist z. B. der legendäre Nummer 1-Hit 'Town Called Malice' und andere Highlights wie 'Running on the Spot' und 'Carnation'. All diese Songs spielt Weller auch heute noch bei seinen Konzerten. Weiterlesen...

 


LISA BASSENGE "Wolke 8" - VÖ: 25.01.2013

Wie du einen Song findest, ob du ihn richtig schlimm liebst, ob du bloß ab und zu einen wilden Nachmittag mit ihm hast, dich auf ihn freust wie auf einen nächtlichen Komplizen, ihn als alten Klassenkameraden respektierst oder ganz und gar nicht ertragen kannst – das alles hängt auch davon ab, wie er dich findet.

 Besser: wie er dich gefunden hat. Manche Songs tauchen ja wie von alleine auf. Andere werden einem geschenkt. Vor den Latz geknallt. Angedient. In Verkaufsgesprächen zugeteilt wie ungefahrene Autos. Und die zugehörigen Sängerinnen und Sänger sind oft wie Kellner, die einem ihr Zeug servieren. Oder ein schlechtes Gewissen machen, so tun, als nehme man ihnen etwas weg, beim Zuhören. Anderes Beispiel: Lisa Bassenge, Berlinerin, seit Mitte der 90er-Jahre eine zum Glück unüberhörbare Kraft, ist bisher meistens als Jazzsängerin identifiziert worden – auch da hat man gleich eine Kulturtechnik vor Augen, eine bestimmte Art der Vermittlung: das samtfreundlich Introvertierte, latent Tiefe. Das Geheimnis, das einem nicht damit auf die Nerven geht, unbedingt jetzt gleich gelöst werden zu wollen. An manchen Tagen wohl tatsächlich die weinrote Diva an der Seite des Pianisten, aber in der Regel einfach die gepflegte, goldrichtig parfümierte Sorte von Souveränität. Weiterlesen ...


ERIC CLAPTON's Slowhand feiert 35sten (VÖ: 30.11.2012)

Eric Clapton steht mittlerweile seit beinahe fünfzig Jahren im Scheinwerferlicht und das Bild von ihm als Künstler ist sehr komplex - von den Anfängen als Gitarrenlegende hin zu einem äußerst sensiblen Songwriter und Interpreten diverser Genres wie Blues und Jazz, Rock oder Country. Seine Alben sind stilistisch sehr vielseitig und behandeln die unterschiedlichsten Themen, aber nur wenige fühlen sich so sehr wie ein Ganzes an, wie das bei Slowhand der Fall ist.

Auf Slowhand sind Songs wie Wonderful Tonight, Lay Down Sally und Cocaine - Songs, die man immer noch regelmäßig im Radio und bei Eric Claptons Konzerten hört.

Vier Songs aus den Studioaufnahmen zu Slowhands, die es damals nicht auf Album geschafft haben (drei davon bisher unveröffentlicht) sind: "Looking At The Rain", "Alberta", "Greyhound Bus" und "Stars, Strays And Ashtrays". Weiterlesen...


JILL BARBER "Mischievous Moon" - VÖ.: 25. Januar 2013

Musikalische Zeitmaschine - Jill Barber setzt auf nostalgischen Retro Pop-Jazz

Die Frisur ganz im Stile der 1950er-Jahre hochgesteckt, der Blick geht sehnsüchtig zurück in ferne Zeiten. In die von Brenda Lee, Doris Day oder Peggy Lee. „Keine Frage, es sind die alten Standards, die mich inspiriert haben“, bekennt sich Jill Barber eindeutig, „die klassische Art der Komposition, die ehrwürdige Art der Instrumentierung und auch die der Produktion.“ So hat Jill Barber mit „Mischievous Moon“ eine einzigartig romantische und opulente Retro Pop-Jazz-Platte vorgelegt. Selten haben Bläser, wie Flöte, Klarinette oder Saxofone dramatischer und Streicher schmachtender geklungen. Zusammen mit der klassischen Bandbesetzung prägen sie den jazzigen Big-Band Klang und bereiten den Boden für den romantischen Ausdruck der Stimme von Jill Barber. Weiterlesen ...


NUGGETS: Die Kult-Singles-Compilation feiert 40. (VÖ: 30.11.2012)

Es gibt nur sehr wenige Alben, die unter Various Artists im Regal stehen und regelmäßig auf beiden Seiten des Atlantiks den Sprung in irgendwelche All-Time-Favoriten-und-Bestenlisten schaffen. Aber dieses gehört eigentlich immer dazu. Über alle Trends und Zeitläufe hinweg sind sie einfach zu unwiderstehlich geblieben, diese 27 Drei-Minuten-Meisterstücke aus der Garage, die Jac Holzman und Lenny Kaye 1972  auf der Doppel-LP „Nuggets: Original Artyfacts from the First Psychedelic Era, 1965-68" dem drohenden Vergessen entrissen haben. Zum 40. Geburtstag wird das länger kaum erhältliche,  gute Stück nun - frisch vom Analog-Original gemastered - als Doppel-Album sowie CD neu aufgelegt und natürlich auch digital erhältlich sein. Weiterlesen...


Various Artists – “Christmas Rules“ - VÖ: 06.11.2012

Weihnachten steht vor der Tür. Neue Musik zum diesjährigen Fest der Liebe erscheint mit den 17 taufrischen Aufnahmen der neuen Compilation “Christmas Rules“. Zeitlose Weihnachts- und Winter-Songs erklingen dort in spannenden Indie-Pop-, kuscheligen Jazz- und erdigen Folk-Versionen. 

Mit dabei sind Paul McCartney und Diana Krall. Die Soul-Queen von New Orleans: Irma Thomas. Indie-Popper wie The Shins und Rufus Wainwright. Die Country-Folker Punch Brothers, Singer-Songschreiberin Eleanor Friedberger und außerdem Newcomer wie  die Indie-Folk-Popper The Head and the Heart.  Weiterlesen...


The Rolling Stones: Charlie is my Darling – Ireland 1965 (VÖ: 2.11.2012)

ABKCO Films freuen sich und sind stolz, sich den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bandjubiläum der Rolling Stones anzuschließen und geben hiermit neue Details über die Veröffentlichung des legendären, aber bisher noch nicht offiziell erschienenen Films The Rolling Stones Charlie is my Darling – Ireland 1965 bekannt. Dieser Film war das Kinodebüt der Band und erscheint hierzulande am 2. November als Super Deluxe Box Set, Blu-ray und DVD.

The Rolling Stones Charlie is my Darling – Ireland 1965 entstand während der kurzen Irlandtour nur wenige Wochen nachdem “(I Can’t Get No) Satisfaction” auf # 1 der Charts gelandet und die Hymne einer ganzen Generation geworden war. Charlie is my Darling ist ein sehr intimer Bericht von den Geschehnissen hinter den Kulissen einer Tour der jungen Stones – darunter auch die ersten professionellen Konzertaufnahmen der langen und bewegten Tourkarriere der Band und Bilder von der unglaublichen Hysterie, die die Auftritte der Band schon früh unter den Fans hervorrief. Weiterlesen...

Offizieller Trailer: http://youtu.be/_SKvBARhTyk





Seite << 61 62 63 64 65 66 67 >>






 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8