Kontakt

Ohlsdorfer Straße 50
22299 Hamburg

Tel 040 – 5149 1466
Fax 040 – 5149 1465

JOHN MARTYN - The Island Years (VÖ: 27.9.2013)

Voller Stolz verkündet Universal Music die Veröffentlichung eines ultimativen Boxsets von John Martyn, das seine klassische Phase bei Island Records beleuchtet. Das streng limitierte Paket mit dem Titel The Island Years ist die bisher erschöpfendste Retrospektive des originellen und beständigen britischen Singer-Songschreibers. Das aufwändige Boxset enthält18 Discs, bestehend aus 17 CDs mit John Martyns 12 Studio-Alben, die er zwischen 1967 und 1987 für Island Records aufnahm, darunter die beiden Alben von John und Beverly Martyn von 1970. Dazu kommt das bisher nur per Mail-Order verfügbare Live At Leeds-Album von Martyn. Diese Discs enthalten zusätzlich bisher unveröffentlichte Album-Outtakes, ungehörte Songs und zwei komplette, bisher unveröffentlichte Solo-Konzerte von 1972 und 1977. Abgerundet wird das Material mit den kompletten Demos von The Apprentice, dem letzten Album, das Martyn für Island aufnahm. Weiter aus einer DVD mit seltenen TV-Auftritten aus dem Old Grey Whistle Test, Sight and Sound – In Concert und A Little Night Music. Darüber hinaus gibt es hier erstmals auf DVD den (auf VHS) lange vergriffenen 1986er-Live-Auftritt Foundations und einem gebundenen Buch mit einem neuen Essay von John Hillarby (The Island Years) neben seltenen und unveröffentlichten Fotos und umfangreichen Memorabilien. Weiterlesen...


GRATEFUL DEAD: Sunshine Daydream, Veneta, Oregon, 27. August, 1972 (VÖ: 20.9.2013)

“This is where we really get off the best” Phil Lesh, Bassist der Grateful Dead, am 27. August 1972

Hörte man sich in den zurückliegenden Jahrzehnten in der Grateful Dead-Fangemeinde nach dem bedeutendsten Konzert der Francisco-Band um, so brachten es die Deadheads auf den Punkt: Die beliebtesten Shows sind die vom Fillmore East (New York City, 13. Februar 1970) und Barton Hall (Ithaca, New York, 8. Mai 1977). Als das mit Abstand bedeutsamste Konzert wurde das vom 27. August 1972 in Veneta, Oregon genannt, eine Benefizveranstaltung für die langjährigen spirituellen Weggefährten (Merry Pranksters) Ken und Chuck Kesey , die mit ihrem, alternativ geführten Familien-Molkereibetrieb im kleinen Dorf Springfield, Oregon, nahe der Kleinstadt Veneta und nicht weit vom Hippie-Paradies Eugene entfernt gelegen, in eine existenzbedrohliche Situation geraten waren. Eingegangen in die Grateful Dead-Annalen ist dieses Ereignis unter vielfältiger Bezeichnung: „Veneta, the Field Trip“, „The Springfield Cream Benefit“, „The Last Acid Test“, oder schlicht „The Field Test“.

Das gesamt Konzert und der damals enstandene Dokumentarfilm sind jetzt zum ersten Mal erhältlich. Weiterlesen... Hier geht's zum Tracklisting und Film-Info


RUSH: Vapor Trails (2013 Remix) VÖ: 27.9.2013

Im Laufe einer fast 40 Jahre währenden Karriere und mit Musik, die immer noch neue Generationen von Bands inspiriert, gehören RUSH nicht nur zu den erfolgreichsten, sondern auch zu den beliebtesten Bands aller Zeiten. Im vergangenen April haben RUSH nun endlich ihren verdienten Platz neben den anderen Schwergewichten der Rockmusik bekommen. In Los Angeles wurden sie nun in die Rock’n’Roll Hall Of Fame aufgenommen!

Grund genug zu feiern, und dies mit einer vollkommen neu abgemischten Version ihres 2002er Album Vapor Trails. Schon 2009 erschienen die zwei Tracks One Little Victory und Earthshine auf der Compilation Retrospective III in neu gemischten Versionen. Fans in aller Welt waren begeistert und hofften, dass es eines Tages das gesamte Album im neuen Sound geben würde. Nun ist es soweit: Vier Jahre nach dem ersten Vorgeschmack ist das gesamte Album Vapor Trails auf CD, LP und als digitaler Download über Atlantic/Rhino in komplett neuem Sound erhältlich! Weiterlesen...


The Band - Live At The Academy Of Music 1971 (VÖ: 4.10.2013)

Am 4. Oktober 2013 erscheint bei Capitol/UMe Live At The Academy Of Music 1971 von The Band. Das 4-CD+DVD-Boxset präsentiert das Beste aus vier legendären Konzerten zum Jahresende 1971, insbesondere das komplette Set der Silvesternacht.

In der letzten Woche des Jahres 1971 gab The Band vier legendäre Konzerte in der New Yorker Academy of Music, wo sie mit elektrisierenden Aufführungen das neue Jahr einläuteten, insbesondere mit neuen Bläser-Arrangements von Allen Toussaint und einem Überraschungs-Gast-Auftritt von Bob Dylan in der Zugabe des Silvester-Konzerts. Ausgewählte Highlights dieser Shows wurden für die klassische Doppel-LP Rock Of Ages von The Band kompiliert, die Platz 6 der US-amerikanischen Charts erreichte und immer noch ein essentielles Album im sagenhaften Katalog der Band bei Capitol Records ist. Erstmals sind nun alle vier der Multi-Track-Mitschnitte für Live At The Academy Of Music 1971überarbeitet worden. Weiterlesen ...


THIN LIZZY: Renegade + Thunder and Lightning (Deluxe) VÖ: 20.9.2013

Die legendäre Rock-Band Thin Lizzy gibt die Veröffentlichung neuer Ausgaben ihrer letzten beiden Studio-Alben bekannt: "Renegade“ erscheint am 20. September 2013 neu und erweitert auf CD, zeitgleich mit einer neuen Deluxe-Edition von “Thunder and Lightning“.

"Renegade“, Thin Lizzys 11. Studio-Album, kam 1981 heraus. Es stieg in die britischen und europäischen Top-40 ein und enthält den epischen Rock-Song "Angel of Death“ neben dem melancholischen "Renegade“.

"Thunder and Lightning“ erschien 1983 und gilt seitdem als Thin Lizzy-Klassiker – das Album hat zahllose Heavy- und Hard-Rock-Bands beeinflusst. Weiterlesen...


PEE WEE ELLIS "The Spirit Of Christmas" - VÖ: 11.10.2013

Es gibt ziemlich viele Risiken, denen sich ein Musiker in seinem Geschäft aussetzen kann. Ein abrupter Stil- oder Genrewechsel zählt dazu, der Entschluss, das vormals akustische Instrument fortan mit Elektrizität zu versorgen ebenso wie auch in den Achtzigern der Übergang vom Analogen zum Digitalen. In manchen Fällen genügt sogar eine neue Frisur. Das größte Wagnis allerdings, zumindest jenseits glatt polierter Produktionen für ein TV-Publikum, war, ist und bleibt die Aufnahme einer Weihnachtsplatte. Zwar zählt Wham’s „Last Christmas“ zu den erfolgreichsten Songs des Duos, aber eben auch zu seinen meist gehassten. Und als Jimi Hendrix einst „Little Drummer Boy“ einspielte, traute man sich die Single lediglich gratis an die Mitglieder seines Fanclubs zu schicken. Weiterlesen ...


XXX: Three Decades of Roadrunner Records (VÖ: 27.9.2013)

Ihren dreißigsten Geburtstag zelebrieren Roadrunner Records, unbezweifelt eines der renommiertesten und authentischsten Labels des Rock und Metal, mit einer umfassenden Schau über das enorme Spektrum von Musik aus dem Heavy-Bereich, dem sich das Label von Anfang an gewidmet hat. Das 4-CD-Boxset XXX: THREE DECADES OF ROADRUNNER RECORDS präsentiert 54 Tracks von dutzenden Bands, die es zu Kultstatus in der Szene gebracht haben. Darunter befinden sich Urgesteine der Metal-Szene wie King Diamond, Biohazard, Type-O-Negative und Life Of Agony genauso wie die aktuellen Größen Airbourne, Machine Head, Killswitch Engage und Trivium. Viele von den Bands haben schon lange den Sprung in den Metal-Mainstream geschafft und dürften auch dem Uneingeweihten bekannt sein, etwa Soulfly, Megadeth, Nickelback,Dream Theater und Korn. Aber es gibt auch Klassiker zu bewundern, etwa Rush und Lynyrd Skynyrd, und avantgardistische Indie-Bands wie Dresden Dolls. Ein großartiges Portfolio eines Labels, bei dem nur ein Kriterium zählt: Es muss rocken. Weiterlesen...

 


THE HIGH KINGS "Friends for Life" - VÖ: 04.10.2013

Schrieben wir noch das Jahr 1971, die High Kings wären ganz unverhohlen als ’Super Group’ bezeichnet worden. Vier Männer, die 13 Instrumente an einem einzigen Abend spielen. Finbarr Clancy, der als Teil der längst legendären Clancy Brothers tourte; Brian Dunphy und Darren Holden, die beide im Team der weltweit erfolgreichen Show ’Riverdance’ waren; und dann noch Finbar Furey, der mit Jean Reno als Partner in Frankreich das Hit-Album „Excalibur“ landen konnte. Vier Überzeugungstäter, die auch nicht so ohne Weiteres in den Kontext ’Irish Folk’ sortiert werden können.Weiterlesen ...





Seite << 61 62 63 64 65 66 67 >>






 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8