Kontakt

Ohlsdorfer Straße 50
22299 Hamburg

Tel 040 – 5149 1466
Fax 040 – 5149 1465

ROBIN GIBB "SAVED BY THE BELL" – The Collected Works of Robin Gibb: 1969-70 - VÖ: 29.5.15

3 CDs mit ROBIN GIBBs Musik aus den Jahren 1969-70 - 46 Raritäten und unveröffentlichte Songs

GIBBs ‚Lost Album‘ Sing Slowly Sisters nach 45 Jahren zum ersten Mal erhältlich!
Fans steuerten verlorengegangenes Material bei, das aus Auktionen stammt

Knapp 19 Jahre alt war ROBIN GIBB, als er sich in einer seiner kreativsten Phase befand – gerade hatte er mit seinen Brüdern das BEE GEES-Album Odessa abgeschlossen, als er sein erstes Soloalbum Robin‘s Reign veröffentlichte. Und schon zu dieser Zeit hatte er ein neues Werk im Ärmel: Das Album Sing Slowly Sisters, das aber leider nie fertig gestellt wurde. Mit der 3 CD-Veröffentlichung Saved By The Bell – The Collected Works of Robin Gibb 1969-1970 veröffentlicht Reprise nun eine umfassende Werkschau aus diesen wohl produktivsten 12 Monaten GIBBs in der Jahrzehntwende 1969/70. Neben dem Hit-Album Robin’s Reign, das zusätzlich um neun Alternate-Tracks und einige Full-Length-Versionen ergänzt wurde, enthält die Sammlung das verschollene und von den Fans lang gesuchte Album Sing Slowly Sister, das nun exakt 45 Jahre, nachdem es aufgenommen wurde, zu den Fans kommt! Weiterlesen ...


MAX MUTZKE “MAX” - VÖ: 12. Juni 2015 und Tournee im Herbst

Mehr als ein Jahrzehnt begeistert Max Mutzke nun schon mit seiner einzigartigen Mischung aus Pop, Soul und Funk sein stetig wachsendes Publikum und hat sich auf seinen bisher fünf veröffentlichten Alben sowohl als eindringlicher Soulman, als innovativer Popvisionär und zuletzt sogar als gestandener Jazzer präsentiert. Auf seinem neuen Album zeigt sich Mutzke heute so stilsicher und facettenreich, wie noch nie zuvor und legt mit „MAX“ seine musikalische Reifeprüfung ab!

Schon seit Anbeginn seiner Karriere blickt Max Mutzke immer wieder über den stilistischen Tellerrand, sucht die künstlerische Wandlung und die stetige kreative Weiterentwicklung. Ein Entwicklungsprozess, der vor nunmehr elf Jahren mit seiner Top 1-Debütsingle „Can´t Wait Until Tonight“ begann, und der sich nun auch auf dem neuen, schlicht „MAX“ betitelten Longplayer des badischen Singer/ Songwriters fortsetzt. „Meine Lieblingswörter sind Begeisterungsfähigkeit und Neugierde“, erklärt der Mann lächelnd, dessen schief sitzende Schiebermütze längst zum unverwechselbaren Markenzeichen geworden ist - zwei Begriffe, die sich heute auch wie ein roter Faden durch sein sechstes Studioalbum ziehen. Weiterlesen ...


Jeff Beck “Live+” (VÖ: 15.5.2015)

Jeff Beck Live + enthält über eine Stunde packender Live-Performances, die in mehreren unterschiedlichen Venues während der ZZ Top/JEFF BECK-Doppelpaket-Tour mitgeschnitten wurden, und erscheint über Atco/Rhino Records als CD und zum Download. BECK und seine Band, bestehend aus Sänger Jimmy Hall, Bassistin Rhonda Smith, Drummer Jonathan Joseph und Gitarrist Nicolas Meier, spielten sich quer durch BECKs umfangreiches Repertoire, das satte fünf Jahrzehnte umfasst. Darunter findet man Klassiker wie Morning Dew (aus dem Album Truth von 1968), Superstition (aus Beck, Bogert, Appice, 1973) und Big Block (aus Jeff Beck’s Guitar Shop, 1989) sowie zwei Grammy-prämierte Songs bzw. Versionen: das Beatles-Cover A Day In The Life und Hammerhead.

Auch als brillanter Interpret von Cover-Songs genießt JEFF BECK einen herausragenden Ruf, und die Live-Aufnahmen überzeugen auch hier: Das Traditional Danny Boy, Jimi Hendrix‘ Little Wing und Sam Cookes A Change Is Gonna Come entwickeln gerade in der Live-Präsentation eine mitreißende Ausstrahlung.

Die beiden neuen Studiotracks Tribal und My Tiled White Floor machen Appetit auf JEFF BECKs 17. Studio-Album, das voraussichtlich im Laufe dieses Jahres erscheinen wird. Weiterlesen ...


JAMES TAYLOR veröffentlicht am 12. Juni 2015 sein neues Album “Before This World”

Nach einer schöpferischen Pause von 13 Jahren legt der legendäre Singer/Songwriter James Taylor mit “Before This World” erstmals wieder ein Studioalbum mit brandneuen eigenen Songs vor. Den US-amerikanischen Rolling Stone erinnert es an “Taylors nachhaltigste Arbeiten der 1970er Jahre”.

Der fünffache Grammy-Gewinner James Taylor zählt zu den Legenden der US-amerikanischen Singer/Songwriter-Szene. “Before This World” ist sein erstes Studioalbum mit neuen eigenen Songs, seit er 2002 das mit Platin ausgezeichnete Album “October Road” herausbrachte. “Before This World”
wurde von Toningenieur Dave O’Donnell (u.a. Sting, Eric Clapton, Ray Charles, Paul McCartney) produziert und enthält zehn Songs, von denen neun aus der Feder von James Taylor stammen. Weiterlesen ...


GRACE JONES: The Disco Years (Vö: 1.5.2015)

“In relativ kurzer Zeit hat sich Ms. Grace Jones eine eigene Nische in der Disco-Welt geschnitzt und heute den Punkt erreicht, von dem aus sie ernsthaft als die neue Queen of the Dancefloors gilt.” Blues And Soul Magazine, September 1978

Man neigt dazu zu glauben, dass Grace Jones perfekt ausgeprägt auf ihrem 1980er-Album Warm Leatherette auf der musikalischen Bildfläche erschien und dass ihre drei hochtourigen Disco-Alben zwischen 1977 und 1979 nur ein kleine Zuckerstückchen waren. Aber machen Sie sich auf eine Überraschung gefasst: dies sind die Platten, mit denen sie sich zuerst einen Namen machte, als sie den Seiten der Vogue entstieg und schnur-stracks ins Studio schritt und den Glanz und Pep New Yorks frisch von den Feierlichkeiten der amerikanischen Zweihundertjahrfeier transportierte; Platten voller Freude, Hoffnung und Freiheit; Homo, Hetero, schwarz, weiß, Arbeiter und Bonze vereint auf dem heiligen Feld des Weltstadt-Dance Floors.

Grace Jones war eine Schlüsselfigur der New Yorker Discoszene, indem sie regelmäßig bei Carmen D’Alessios 'Tausend und eine Nacht' im Enchanted Garden, draußen in Queens, sang, dem Vorläufer des Studio 54. Um ihre Bedeutung weiter zu betonen: es war ihre Party im Studio 54 an Silvesterabend 1977, zu der Bernard Edwards und Nile Rodgers von CHIC der Einlass verweigert wurde, so dass sie in die Nacht hinaus gelassen wurden und ‘Le Freak’ schrieben. “Grace Jones kam nackt”, erinnerte sich Chris Sullivan, ein Türsteher des Clubs, “Einige Male. Vermutlich häufiger, als sie es hätte tun sollen.” Weiterlesen ...


GENESIS:1983 - 1998 (Vinyl Box-Set) (VÖ: 8.5.2015)

Nach der Veröffentlichung des Sets „Genesis: 1970-1975“ (das von den Fans liebevoll als „Die grüne Box“ bezeichnet wird) und „Genesis: 1976-1982“ („Die blaue Box“) kommt nun der abschließende Teil dieser Serie.
„Genesis: 1983-1998“ umfasst die letzten vier Studio-Alben der legendären Band. Das aufwendig verpackte Set wird komplettiert durch die High-End-Reproduktionen der inneren und äußeren Taschen, genau so, wie sie ursprünglich veröffentlicht worden waren. Jede LP ist von Miles Showell (Abbey Road Studios) im half-speed-Verfahren neu gemastert und auf 180g schweres Vinyl gepresst worden.

Diese dritte Box, die in einem eleganten roten Karton daherkommt, vervollständigt alle Genesis-Studioalben auf Vinyl und enthält – wie schon die beiden Vorgänger – einen Download-Gutschein, der es ermöglicht, alle Titel kostenlos auf MP3 zu erhalten. Weiterlesen ...


MIKE OLDFIELD: The Best Of 1992 - 2003 (VÖ: 8.5.2015)

Best Of 1992-2003 - 31 Tracks aus acht Alben des Recording-Genies mit Raritäten, B-Seiten und Remixen!

Er ist der Meister des Konzeptalbums und galt bereits bei seinem Debüt-Album Tubular Bells (1973) als innovativer Bastler, hervorragender Komponist und virtuoser Multiinstrumentalist. 1992 wechselte MIKE OLDFIELD von Virgin zu Warner Bros. und setzte dort die Reihe seiner außergewöhnlichen Alben fort. Meilensteine wie die Tubular Bells­-Fortsetzungen II, III und 2003, The Songs Of Distant Earth, The Voyager und Tr3s Lunas zeigten. dass OLDFIELD sich stets erfolgreich weitentwickelte und dabei immer auf modernste technische Innovationen setzte. Insgesamt acht Alben, die zu seinen besten und experimentellsten Arbeiten gehören, erschienen bei Warner Bros. Die meisten von ihnen erreichten auch in Deutschland die Top-15!

Mit Best Of 1992-2003 bringt Rhino/Warner Music nun auf zwei CDs die Essenz aus dieser fruchtbaren Epoche zusammen und ergänzt sie mit einem guten Dutzend von B-Seiten und Remixen, die bisher auf keinem Album erhältlich waren. MIKE OLDFIELD - The Best Of 1992-2003 erscheint am 8. Mai. Weiterlesen ...


THE ROLLING STONES: Sticky Fingers (VÖ: 6.6.2015)

Das ROLLING STONES-Album ‘STICKY FINGERS’ kehrt zurück! Deluxe Reissue enthält umfangreiches, seltenes Bonusmaterial

Berlin, 31. März 2015: ‘Sticky Fingers’ ist eines der wichtigsten Alben aus dem legendären Katalog der Rolling Stones und wird bald eine ganz neue Generation von Musikfans in seinen Bann schlagen. Der Klassiker, der die Band 1971 mit zeitlosen Tracks wie ‘Brown Sugar,’ ‘Wild Horses,’ ‘Bitch,’ ‘Sister Morphine’ und ‘Dead Flowers’ in absoluter Topform zeigte, wird am 5. Juni 2015 von Universal Music in verschiedenen Formaten neu aufgelegt.

Die Rolling Stones begeistern mit ihren fantastischen Auftritten weiterhin Fans auf der ganzen Welt. Auf ihrer letztjährigen ‘14 On Fire’-Tour spielten die Stones vor über einer Million Fans. 2015 gehen sie auf Stadion- und Festivaltour durch Nordamerika. Die Rolling Stones- ‘ZIP CODE’-Tour beginnt Ende Mai. Weitere Details sind auf rollingstones.com verfügbar.

‘Sticky Fingers’ entstand in den Muscle Shoals Studios in Alabama, Micks Landsitz Stargroves und in den Olympic Studios in London. Produziert wurde es von ihrem langjährigen Vertrauten Jimmy Miller und erschien kurz nachdem die Stones nach einer sensationellen Abschiedstour Großbritannien verlassen hatten und nach Südfrankreich gegangen waren. Mit dem integrierten Reißverschluss gehörte das Artwork von Andy Warhol zu den innovativsten der Rockgeschichte und es wird in der neuen Super Deluxe Edition und der Doppel-Vinyl Deluxe Edition nachgebildet. Weiterlesen ...





Seite << 23 24 25 26 27 28 29 >>






 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8