Kontakt

Ohlsdorfer Straße 50
22299 Hamburg

Tel 040 – 5149 1466
Fax 040 – 5149 1465

The Beach Boys With The Royal Philharmonic Orchestra (VÖ: 8.6.2018)

The Beach Boys kündigen ihr neues Album an: The Beach Boys With The Royal Philharmonic Orchestra erscheint am 8. Juni ++ Das in den Abbey Road Studios entstandene Album vereint die Original-Gesangsaufnahmen mit brandneuen Arrangements vom Royal Philharmonic Orchestra London

Los Angeles/London, am 10.Mai 2018: The Beach Boys kündigen in dieser Woche ihr brandneues Studioalbum The Beach Boys With The Royal Philharmonic Orchestra an, das am 8. Juni bei Captiol/UMe erscheint. Der von Nick Patrick und Don Reedman produzierte Longplayer bringt die Original-Gesangsaufnahmen von The Beach Boys mit brandneuen Orchesterarrangements zusammen, die das Royal Philharmonic Orchestra in den legendären Abbey Road Studios aufgenommen hat.

Aufgenommen am 8. und 9. März 2018 im Studio 2 der legendären Abbey Road Studios (u.a. The Beatles, Pink Floyd), verleihen die neuen orchestralen Arrangements den Kompositionen von The Beach Boys eine voll-kommen neue Tiefenschärfe. Unter der Leitung von Steve Sidwell und Sally Herbert, zugleich verantwortlich
für einen Großteil der Arrangements, hat das Orchester die gesamte Hit-Geschichte der US-Legenden aufgerollt – angefangen von „Fun, Fun, Fun“ aus dem Jahr 1964 bis hin zu „Kokomo“ von 1988. Auch die vielen, vielen anderen unvergessenen Hits – von „Good Vibrations“ und „California Gils“ über „Wouldn’t It Be Nice“, „God Only Knows“, „Sloop John B“ und „Help Me, Rhonda“ bis hin zu „In My Room“ oder auch „Disney Girls“ – werfen als Orchesterversionen ein ganz neues Licht auf die bahnbrechenden Kompositionen der US-Gruppe, die übrigens noch nie zuvor mit einem kompletten Orchester gearbeitet hat. Weiterlesen ...


ERIC CLAPTON: LIFE IN 12 BARS (OST) - VÖ: 8.6.2018

Eric Clapton veröffentlicht Soundtrack zu seinem Dokumentarfilm „Life In 12 Bars“ am 08. Juni ++ 5 Exklusiv-Titel ++ 32 Songs ++ 4LP, 2CD und Download

Die Legende ist zurück! In einem 32 Songs aus fünf Jahrzehnten umfassenden Album präsentiert Gitarren-Ikone Eric Clapton den Soundtrack zum Dokumentarfilm über sein Leben und seine Ausnahmekarriere: „Life In 12 Bars“ erscheint am 08. Juni in verschiedenen Formaten (2CD, Download und 4LP) und beinhaltet neben den Hits und Klassikern auch fünf exklusive, bisher unveröffentlichte Songs.

Auf dem OST-Album „Life In 12 Bars“ sind u.a. Aufnahmen von und mit The Yardbirds, John Mayall & the Bluesbreakers, Cream, Blind Faith, Derek and the Dominos, The Beatles, Aretha Franklin, Muddy Waters sowie zahlreiche Solosongs des heute 72-Jährigen.

Der Dokumentarfilm Life In 12 Bars entstand unter der Regie der Oscar-Gewinnerin Lili Fini Zanuck („Miss Daisy und ihr Chauffeur“) und zeichnet ein zutiefst persönliches Bild des legendären Gitarristen. Weiterlesen ...

Hier der Trailer zum Film, der von der BBC in diesem Jahr auch als TV-Special ausgestrahlt wird: https://youtu.be/nrAvDFmE9i4

 


BESIDE BOWIE: The Mick Ronson Story - The Soundtrack - The Film (VÖ: 6.7.2018)

“Als Rockduo waren wir genau so gut wie Mick [Jagger] und Keith [Richards], oder Axl [Rose] und Slash. Ziggy [Stardust] und Mick [Ronson] waren die Personifizierung dieses Konzepts eines sich perfekt ergänzenden Duos im Rock ‘n’ Roll.” – David Bowie

Am 6. Juli 2018 veröffentlicht Universal Music “Beside Bowie: The Mick Ronson Story, The Soundtrack”. Der Soundtrack (inkl. unveröffentlichter Titel) erscheint parallel zu der DVD und Blu-Ray Version von “Beside Bowie: The Mick Ronson Story”, die einiges an exklusivem Content enthält.

Der Soundtrack und Film ist die erste offizielle Retrospektive über die Karriere des Gitarrenvirtuosen. Jon Brewer, Produzent/Regisseur von “Beside Bowie: The Mick Ronson Story” und bekannt durch seine Arbeit an BB King: The Life of Riley, Nat King Cole: Afraid of the Dark, Jimi Hendrix: Guitar Hero und The Most Dangerous Band in The World (Guns'n'Roses), erhielt als Allererster derart freien Zugang und die Nutzungs-erlaubnis für das Material aus dem Leben der Rocklegende MICK RONSON, der trotz seines bedeutenden Beitrags zu zahllosen legendären Kompositionen von David Bowie and The Spiders from Mars aus kommerzieller Sicht meist übersehen wurde. Weiterlesen ...


Derek Smalls: Smalls Change (Meditations Upon Ageing) VÖ: 4.5.2018

Spinal Tap's Bassist DEREK SMALLS kündigt sein 1. Solo-Album an. Die jahrelangen Stoßgebete von Metal-Fans auf der ganzen Welt wurden tatsächlich erhört: Am 4.Mai 2108 veröffentlicht Spinal Tap-Tieftöner Derek Smalls mit dem launig betitelten „Smalls Change (Meditations Upon Ageing)“ überraschend sein erstes Soloalbum. Mit dabei das Who’s Who der Rockmusik:

Donald Fagen, Dweezil Zappa, Rick Wakeman, Richard Thompson, Steve Lukather, Joe Satriani, Waddy Wachtel, Michael League, Jeff “Skunk” Baxter, Paul Shaffer, Steve Vai, Larry Carlton, Judith Owen, Jane Lynch and The Hungarian Studio Orchestra. Smalls Change wurde vonCJ Vanston (Spinal Tap, Rodney Crowell) produziert. Pressetext, Cover & Fotos 


ALEXANDER KNAPPE neues Album "Ohne Chaos keine Lieder" - VÖ: 20.04.18

„Jeden Stein bewegt, die Träume werden knapp“, singt Alexander Knappe auf dem titelgebenden Song des neuen Albums Ohne Chaos keine Lieder mit seiner einzigartigen Stimme, die so rau und empfindsam zugleich ist. Doch obwohl der Sänger und Songwriter einiges mitgemacht hat in den letzten Jahren, dringt kein pessimistischer Ton durch, keine Anklage gegen das Schicksal. Die Krise als Glücksfall. Das donnernde Leben, es soll und muss immer wieder gewagt werden. Träume werden nicht kleiner, wenn man größer wird. Sie werden möglich. Immer. Weiterlesen ...


ACHIM REICHEL’s A.R.& MACHINES "The Art Of German Psychodelic" on Tour im April & Juni 2018

Achim Reichel präsentiert die Wiederauferstehung seines innovativen Kunstprojekts auf einer Konzertreise am 22. Juni im Grünspan, Hamburg

Achim Reichel (g, machines) Nils Hoffmann (key, g, machines) Achim Rafain (b) Olaf Casalich (perc) Yogi Jockusch (perc) Stefan Wulff (Livemix)

Wer Achim Reichel nach dem 15. September des letzten Jahres traf, durfte gern staunen. Er war gerade in der ausverkauften Elbphilharmonie aufgetreten. Und zwar mit einem Projekt, welches er vor 47 Jahren begonnen und vor 43 beendet und noch vor 20 Jahren zur Jugendsünde ohne Rang und nennenswerte Bedeutung erklärt hatte. Heute schon. Das bewiesen auch die euphorischen Reaktionen auf Achims Konzert in der Elphi, wo es Standing Ovations dieser Art höchst selten zu bestaunen gibt. Und jetzt geht Achim Reichel nun tatsächlich mit A.R. & Machines auf Tour. Auf seine zweite Grüne Reise ...

www.achimreichel.de

A.R. & MACHINES: „The Art Of German Psychedelic“

22. Juni 2018 Hamburg - Grünspan

Weiterlesen & kompletter Pressetext 


GEORGE HARRISON WIRD MIT EINER BESONDEREN WIEDER-VÖ von 'CONCERT FOR GEORGE AM 23.2.2018 GEFEIERT

DAS LEGENDÄRE TRIBUTE KONZERT MIT PERFORMANCES VON ERIC CLAPTON, JOE BROWN, DHANI HARRISON, JOOLS HOLLAND, JEFF LYNNE, PAUL McCARTNEY, TOM PETTY, MONTY PYTHON, RAVI & ANOUSHKA SHANKAR, RINGO STARR UND VIELEN ANDEREN

ERSTMALIG AUF STREAMINGPLATTFORMEN UND AUF VINYL ALS 180g 4LP-BOXSET UND VERSCHIEDENE LIMITED EDITIONEN ERHÄLTLICH

Anlässlich von George Harrisons 75. Geburtstag am 25. Februar wird der mit einem Grammy und 8-fach Platin ausgezeichnete Konzertfilm CONCERT FOR GEORGE zum ersten Mal auf Vinyl veröffentlicht. Er erscheint bei Concord Music in verschiedenen Formaten, u.a. als 4-LP Boxset und als Limited Edition Deluxe 10-Disc Boxset (nur online erhältlich).

Wir werden nie aufhören, Georges Geburtstag zu feiern, und dieses Jahr veröffentlichen wir Concert for George in einem ganz besonderen Paket – in Erinnerung an einen ganz besonderen Mann”, sagt Olivia Harrison.

Am 29. November 2002, ein Jahr nach dem Tod von George Harrison, organisierten Olivia Harrison und Georges langjähriger Freund Eric Clapton in der Royal Albert Hall in London ein Tribute-Konzert zu seinen Ehren. Es war ein gigantischer Abend mit Georges eigener Musik und einigen seiner Lieblingssongs - präsentiert von Künstlern wie Eric Clapton, Joe Brown, Dhani Harrison, Jools Holland, Jeff Lynne, Paul McCartney, Monty Python, Tom Petty, Billy Preston, Ravi and Anoushka Shankar, Ringo Starr und vielen anderen. Weiterlesen ...











 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8