UB40

Nachdem die Gründungsmitglieder der größten britischen Reggae Band UB40 Ali Campbell (Vocals), Astro (Percussion, Trompete, 2nd Vocals) und Mickey Virtue (Keyboard) dreimal die UK Singlecharts erklommen und 70 Millionen Alben verkauften, machten sie sich auf, auch den Rest der Welt mit ihrer Musik zu erobern.
Doch in all den Jahren ihres sagenhaften Erfolges wurde der Spirit von UB40 nie in ein Akustik Set übertragen. Nun zeigen sich mit UNPLUGGED & GREATEST HITS ihre zeitlosen Coversongs und UB40-Klassiker von einer ganz neuen Seite.

“Zum ersten Mal nahmen wir uns UB40-Songs vor und verliehen ihnen ein Akustikgewand.”, erzählt Ali. “Es klingt alles sehr frisch. Und es ist etwas, was wir vorher noch nie gemacht haben.”

Unter den Highlights des Albums gibt es eine neue Version von I Got You Babe, featuring Alis 22-jähriger Tochter Kaya Campbell, die jene Passagen singt, welche ursprünglich von Chrissie Hynde im Jahr 1985 gesungen wurden, damals, als der Song an die Spitze der Charts kletterte.

Darüber hinaus gibt es neue Aufnahmen von (I Can’t Help) Falling In Love With You, Red Red Wine sowie einer neuen Version von Baby Come Back featuring Pato Banton, dem Reggae Star aus Birmingham, der den Song an die Spitze der Charts im Jahr 1994 brachte.

Auch weiteren Klassikern wurde ein neues Akustik-Gewand gegeben, darunter Food For Thought oder Tyler, beide vom Debütalbum Signing Off, sowie der Single aus dem Jahr 1981 One In Ten.

Diese Songs entstanden während des rauhen, politischen Klimas der frühen 80er Jahre. Aber ihre politischen und sozialen Ansichten sind noch immer aktuell.

Mit dem 1986er Song Rat In Mi Kitchen gibt es ein weiteres Original von Astro mit neuen Talk-Over Vocals. “Der Song beruht auf einem wahren Ereignis”, erinnert sich Ali. “Astro hat mich in Balsall Heath besucht, um über die Lyrics zu sprechen, aber ich wollte nicht, denn hinter meiner Waschmaschine hatte sich eine Ratte versteckt! Einige Leute dachten, es ging um Margareth Thatcher, aber ich hatte damals nichts mit Politik am Hut.

Mit neu arrangiertem Piano, Percussion sowie Ali’s Melodica bekamen auch einige Coverversionen einen frischen Touch, wie bspw. Lord Creator’s Kingston Town, Eric Donaldson’s Cherry Oh Baby, Winston Groovy’s Please Don’t Make Me Cry oder Homely Girl von den Chi-Lites.

Auch die ‘Unplugged’ bewahrt den schönen magischen Moment, den Ali, Astro und Mickey mit dem 2014er Album Silhouette herbeiriefen, dem ersten Studioalbum der drei seit dem Ausstieg von Astro im November 2013.


Kontakt:
Sabine Beyer
040 – 5149 1466
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8