Kontakt

Ohlsdorfer Straße 50
22299 Hamburg

Tel 040 – 5149 1466
Fax 040 – 5149 1465

THE BEACH BOYS ZUM 50-JÄHRIGEN JUBILÄUM WIEDERVEREINIGT!

Die Gründungsmitglieder der Beach Boys, eine der legendärsten Bands in der Geschichte der Populärmusik, haben sich wiedervereinigt, um im Jahr 2012 weltweit ihr 50-jähriges Jubiläum zu feiern. Aus diesem Anlass nehmen die Beach-Boys-Musiker Brian Wilson, Mike Love, Al Jardine, Bruce Johnston und David Marks ein neues Studioalbum auf. Darüber hinaus wird es in diesem Gedenkjahr zahlreiche Veröffentlichungen aus ihrem umfangreichen  Capitol/EMI-Backkatalog geben sowie eine 50 Konzerte umfassende Welttournee, die im April mit einem Auftritt als Headliner  beim New Orleans Jazz & Heritage Festival („Jazz Fest") beginnt. Weitere aufsehenerregende Events werden rechtzeitig angekündigt. Weiterlesen...


40 Jahre Manfred Mann's Earth Band (VÖ: 9.12.2011)

Es ist nie zu spät, Manfred Mann und seine Musik (neu) zu entdecken. Zuletzt haben das so unterschiedliche Kollegen wie Massive Attack und Kanye West getan, die seine Vorlagen in ihren Stücken aufgriffen. Während sich parallel dazu die Remixe der klassischen Earth Band-Hits "Blinded By The Light" und "For You"  in den deutschen Charts tummelten. 40 Jahre nach der Gründung der Earth Band fährt ein dickes Box-Set nun reichlich Stoff für eine abenteuerliche Entdeckungsreise auf - mit sämtlichen, natürlich remasterten Original-Alben, mit einem neuen Live-Mitschnitt aus dem Sommer 2011, der den aktuellen Sänger Robert Hart vorstellt, mit der Hit & Raritäten-Compilation „Leftovers" sowie mit ausführlichem Begleitmaterial, das Manfred Mann mit Erinnerungen an seine Karriere auch immer wieder selbst zu Wort kommen lässt. Weiterlesen...


QUEEN: Days Of Our Lives (VÖ 25.11.2011)

1971 fanden sich vier Studenten zusammen, um eine Rockband zu gründen...

Mittlerweile hat diese Band, die auch unter dem Namen Queen bekannt ist, 26 Alben veröffentlicht und über 300 Millionen Platten weltweit verkauft. 40 Jahre später sind Freddie Mercury, Brian May, Roger Taylor und John Deacon beliebter als je zuvor. Am vergangenen Wochenende 13.11.2011)wurden sie vor einem Fernsehpublikum von schätzungsweise 1,2 Mrd. Zuschauern bei den MTV EMAs 2011 mit dem Global Icon Award geehrt.

-Dieser fantastische und bewegende Zweiteiler erzählt die Story der besten Liveband in der Geschichte der Rockmusik; mit Archivmaterial vergangener Auftritte, Interviews mit den Bandmitgliedern und, was das beste ist, zahlreichen Anekdoten von Insidern - das Highlight darunter ist wohl Elton Johns Reaktion auf Bohemian Rhapsody: „Habt Ihr sie noch alle? Das wird doch niemals gespielt!"- The Guardian. 
Weiterlesen...
 


TWIGGY: Comeback einer Pop-Ikone mit dem Album „Romantically Yours“ - VÖ: 3. Februar 2012

Twiggy ist eine der größten Ikonen der britischen Popkultur. Bereits als Teenager avancierte sie in den 1960ern weltweit zum gefeierten Top-Model, bevor sie in den 1970ern zum preisgekrönten Bühnen- und Leinwandstar avancierte und in jener Dekade auch als Popsängerin erste internationale Erfolge verzeichnete. Mit dem Album „Romantically Yours“, das in Großbritannien bereits im November erscheint und in Deutschland am 3. Februar 2012 veröffentlicht wird, demonstriert Twiggy, dass sie neben ihrer nach wie vor erfolgreichen Karriere als Model auch als Sängerin noch immer mit Leidenschaft ganz bei der Sache ist. Mit ihrem ersten Studioalbum seit zwölf Jahren könnte ihr jetzt ein großes und durchaus überraschendes Comeback gelingen. Weiterlesen ...


Franz Josef Degenhardt: Eine Retrospektive (VÖ: 2.12.2011)

Es mag einige Rechtsanwälte geben, die auch mal ein Lied singen. Aber es gibt nur einen, der solche Lieder gesungen hat wie Franz Josef Degenhardt. 64 sorgsam ausgewählte dieser ebenso poetischen wie politischen Chansons aus den Jahren 1963 bis 2008 sind nun in der 4-CD-Box „Gehen unsere Träume durch mein Lied" versammelt, die jetzt eine umfassende Werkschau des womöglich wichtigsten deutschen Liedermachers ermöglicht.

    Es sind Lieder wie „Deutscher Sonntag", die den ganzen Muff, die spießige Borniertheit, die eher fröstelnd machende „Gemütlichkeit" der Nachkriegs-Bundesrepublik wortgewandt sezierten. Lieder, die  - bei allem direkten Zeitbezug - oft über ihre Zeit hinauswirk(t)en. So haben Erdmöbel, aktuell sicher eine der interessantesten Bands hierzulande, Degenhardt's „Ein schönes Lied" gecovert, das mit der nicht nur metaphorischen Figur des „gebrannten Kindes" bis heute Flüchtlingsschicksale überall auf den Punkt bringt (auch wenn es unter dem Eindruck des Vietnam-Kriegs entstand). Und „Spiel nicht mit den Schmuddelkindern", das Lied vom Jungen aus besseren Kreisen, der doch gefälligst auch dort zu bleiben hat, mauserte sich über die Jahre sogar zum geflügelten Wort. Und fand dabei Eingang in die Werke so unterschiedlicher Künstler wie Helge Schneider („Katzenoma") und der Hip-Hop-Formation Anarchist Academy. Weiterlesen...


Miles Davis - The Warner Years 1986-1991 (VÖ 11.11.2011)

Es sollte dann schon sein letzter Vertrag werden. Nachdem er der Welt bahnbrechende Meisterstücke wie „Kind Of Blue", „Sketches Of Spain" und „Bitches Brew" geschenkt hatte, unterschrieb Miles Davis 1985 bei den Warner-Brüdern, um sich noch einmal ein bisschen neu zu erfinden. Oder vielleicht besser: neu erfinden zu lassen. Von Bassist und Produzent Marcus Miller nämlich, der Davis und seine unverwechselbare Trompete inmitten von Samples, Drum-Loops und programmierten Sounds wieder ganz modern, aber doch nie bloß hübsch trendy klingen ließ. Ende September jährte sich der Todestag von Miles Davis zum 20. Mal - Anlass genug, um mit der opulent ausgestatteten 5-CD-Box „Miles Davis - The Warner Years 1986-1991"  noch einmal auf die letzte Schaffensphase dieses großen Musikers zu schauen. Weiterlesen...


Twisted Sister: Live At The Marquee (VÖ 18.11.2011)

Warum eigentlich ist es immer wieder so spannend, eine Band am Vorabend ihres Durchbruchs zu einem großen Publikum erleben zu können? Vielleicht weil da definitiv was in der Luft liegt, auch wenn manchmal nur schwer zu greifen ist was genau. So wie im März 1983, als Twisted Sister für zwei Shows im berühmten Marquee Club nach London gereist waren. Das hier waren noch nicht die MTV-Darlings, die nur wenige Monate später beim Clip-Sender in Dauerrotation liefen. Das hier war einfach eine verdammt hungrige, raue, laute und natürlich fantastisch angezogene (und geschminkte) Rock'n Roll-Band aus Long Island, die es allen verdammt noch mal aber so was von zeigen wollte. Diese unbändige Energie verströmt nun ungebrochen auch „Live At The Marquee Club". Der Konzert-Mitschnitt macht endlich wieder Material verfügbar, das bisher nur auf 7"- und 12"-Singles kursieren konnte, die damals exklusiv in Großbritannien veröffentlicht wurden. Weiterlesen...


5 Originals - Neue VÖ's (4.11.2011)

Kein Schnickschnack - nur ein bisschen großartige Musik: Das ist bekanntlich das Motto der Original Album Serie von Rhino und Warner Music, die jeweils fünf klassische Werke eines Künstlers im Original-Cover versammelt. Gleich sechs neue Zusammenstellungen folgen jetzt kurz nach der VÖ im Oktober, Neues vom guten, alten Westcoast Rock (Bonnie Raitt), Fusion Jazz-Rock aus Deutschland (Passport), einem der bedeutesten Vertreter des Modern Jazz (Charles Mingus), Dance Music aus den 90er (Orbital), US Soul-Pop der 60er (The Rascals), Punk aus LA (X) oder Progressive Rock aus NYC (Dream Theater). Es gibt viel zu hören, am besten man fängt gleich mal damit an.... Weiterlesen





Seite << 60 61 62 63 64 65 66 >>






 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8