Heinz Rudolf Kunze + Tobias Künzel

Es handelt sich um eine Kollaboration zweier Ikonen der deutschsprachigen Musik, die spannender kaum sein könnte. KuK heißt das Projekt von Heinz Rudolf Kunze und Tobias Künzel, dem deutsch-deutschen Gipfeltreffen mit Paul Millns an den Tasten, Christof Stein-Schneider von Fury in the Slaughterhouse an der Gitarre und Räuberzivilist Peter Pichl am Bass.

In einem gleichberechtigten Duo haben sich die beiden Ks eine Spielwiese geschaffen, die zum Ausprobieren der gemeinsamen musikalischen Vorlieben dient und in dieser Form nicht mit den eigenen Formationen umzusetzen ist. Mit großer Experimentierfreude werden hier verschiedene Einflüsse und Bandgeschichten vereinigt.

Die Idee zum Projekt ›Kunze und Künzel‹, kurz ›KuK‹, ist schon mehr als 10 Jahre alt. Damals traten Die Prinzen und Heinz Rudolf Kunze auf einem Festival in Berlin auf. Man kannte und schätzte sich seit vielen Jahren. HRK und Tobias unterhielten sich in jener Nacht bis in die frühen Morgenstunden und gingen mit dem einvernehmlichen Wunsch auseinander, zusammen Songs zu schreiben. Nun ist es soweit! Nach der umjubelten Deutschlandtournee im Januar 2013, wo die beiden Musiker mit ihrer Band in 10 Städten unter anderem in Schwerin, Leipzig, Dresden, Magdeburg, Berlin und Hamburg in ausverkauften Hallen vor einem begeistertem Publikum aufspielten, erscheint das Live-Programm endlich als Doppel-CD! Der Titel ›Uns fragt ja keiner‹ ist gleichsam ein Statement in der typischen Kunze/Künzel Bescheidenheit: Wir hätten ein Rezept die Welt zu retten, aber uns fragt ja keiner!

Von leisen Balladen bis Southern Rock wird eine Palette von Liedern und neu aufgerollter Neuer Deutscher Welle zu Gehör gebracht - mit Einflüssen der jeweiligen Teammitglieder. Ob HRK, Die Prinzen, Fury oder die Eric Burdon Band, mehr als vier Bandgeschichten spiegeln sich hier wieder! So lassen die 70er Jahre grüßen und New Wave und Blues geben sich die Hand. Neben über einem Dutzend neuer Songs gibt es auch die ein oder andere ungeahnte Variation bekannter HRK- oder Prinzen-Songs!

Pressestimmen:

„Beide sind extrem spielfreudig, lächeln verschmitzt, stellen ihre 14 gemeinsamen Songs vor, singen die Lieder des Anderen und reflektieren die Gegenwart. Ein deutsch-deutsches Gipfeltreffen. Kunze und Künzel. Das ist eine gelungene Symbiose, trotz ihrer mächtigen Biografien stehen sie auf der Höhe der Zeit."
(MZ - Mitteldeutsche Zeitung)

„All das waren KuK, unbekannt, neu und überraschend. Sie haben mit ihren Begleitern eine Bühne gesucht und das passende Publikum gefunden - getroffen am gefühlvoller werdenden Puls der Zeit."
(Dresdner Neueste Nachrichten)

„Eine gelungene Symbiose, die nach Fortsetzung ruft."
(Vogtland Kurier)

„Künzel und Kunze (KuK) sind ein tolles Gespann auf der Bühne. Sie ergänzen sich prosaisch (textlich) und musikalisch (Künzel: ein klasse Schlagzeuger!) und in der Chemie. Denn die muß stimmen und die stimmt. In der feinen (nein, nicht immer) Ironie, in der sie einander begegnen und sich neckisch die Bälle zuwerfen liegt etwas ganz Besonderes."
(Compact)

„Mit KuK haben sie nun ein Projekt gegründet um die Kuk-Monarchie des deutschen Musikzirkus zu übernehmen."
(Access2Music)

Tracklisting

CD 1
1 Uns fragt ja keiner
2 Was hätten wir davon
3 Radio Galere (Text)
4 Schlechtes Gewissen
5 Fotos von Renee
6 Ich will den kalten Krieg zurück
7 Mann im Mond
8 Dein ist mein ganzes Herz
9 Wenn Du sie siehst
10 Melancholie
11 Euphorie
12 Die Patenschaft (Text)
13 Das Handy
14 Alles nur geklaut
15 Und sie lacht
16 Finden Sie Mabel
17 Überlebensmüde (Text)

CD 2
1 Keine Luft mehr
2 Unser Platz an der Sonne
3 Fast (Text)
4 A7
5 Undercover Man
6 When Love Comes Calling
7 Es war nicht alles schlecht
8 Meine eigenen Wege
9 Leben auf der Flucht
10 Won't Forget These Days
11 Im Aufbruch
12 Lola
13 Münchhausens Nachtlied
14 Bonus-Track: Das Handy (Single Mix)

Heinz Rudolf Kunze + Tobias Künzel: „Uns Fragt Ja Keiner - Live"
Format: Doppel-CD (Limited Edition Digipak)
Bar-Code: 4260294853485
Spieldauer: ca. 130 Minuten
Label: Rakete Medien

VÖ-Datum: 22.3.2013

 


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8