Glen Campbell & Jimmy Webb

DER MEHRFACH MIT PLATIN AUSGEZEICHNETE KÜNSTLER UND DER SONGWRITER
IN EINER SELTENEN KONZERTAUFNAHME

Bisher unveröffentlichtes CD/DVD-Package erscheint direkt nach Campbells Abschiedstournee am 16. Oktober 2012 auf Fantasy Records
Der legendäre Künstler und der Songwriter erinnern sich an ihre erfolgreiche gemeinsame Zeit. Außerdem enthalten: ein aufschlussreicher Kommentar von Webb.

LOS ANGELES, Kalifornien. - Glen Campbells Aufnahmen von Jimmy Webbs Songs sind heute zeitlose Nummer Eins-Hits; darunter z. B. "By the Time I Get to Phoenix", "Wichita Lineman", "Galveston" und "Where's the Playground Susie". Über die Jahre sind die beiden unzählige Male zusammen aufgetreten, aber Liveaufnahmen waren eine absolute Seltenheit; bis jetzt: Denn nun erscheint die CD/DVD "In Session" auf Fantasy Records, am 16. Oktober 2012.

"In Session" wurde 1983 in den CHCH-TV Studios in Hamilton, Ontario aufgenommen. Diese kanadische Konzertreihe war von Ian Milne Anderson konzipiert und produziert worden und sollte Künstler zusammenbringen, die eine besondere Wertschätzung füreinander hatten - so wie Campbell und Webb, B.B. King und Larry Carlton, Dr. John und Johnny Winter und Albert King und Stevie Ray Vaughan. (Der King-Vaughan Auftritt ist ebenfalls auf einem CD/DVD-Set mit dem Titel "In Session" bei Stax Records erschienen.)

Webb spielte Klavier und Campbell spielte Gitarre und sang. So präsentierten sie die Hits "Wichita Lineman", "Galveston" und "Where's the Playground Susie" und auch weniger bekannte Webb-Kompositionen - darunter Campbells einzige bekannte Aufnahme von dem Stück "Sunshower", welches ursprünglich für die Soulsängerin Thelma Houston geschrieben und produziert worden war.

Ihre erste Begegnung war möglicherweise, als Campbell Webb in dessen Haus aufsuchte, um sich den Song anzuhören, der später einer seiner bekanntesten werden sollte: Er und sein Produzent hatten "Wichita Lineman" bei dem in Oklahoma lebenden Songwriter in Auftrag gegeben. Campbell hatte schon mit "By the Time I Get to Phoenix" einen großen Erfolg gelandet, obwohl der Song nicht für ihn geschrieben worden war (der Sänger hatte eine Version von Johnny Rivers gehört, der seinerseits den Song auf einer unveröffentlichten Motown-Aufnahme von Tony Martin gehört hatte ). Aber nachdem Campbells "Phoenix" die Charts emporgeflogen war, setzten sie die Zusammenarbeit fort und schufen dank der Chemie, die musikalisch zwischen ihnen bestand und dem gegenseitigen persönlichen Respekt mehrere weitere Hits.

Campbell ist auch weiterhin einer von Webbs engsten Freunden. "Was mit Glen passiert, sein langer Abschied, ist wirklich eine der schmerzhaftesten Erfahrungen meines Lebens", sagt der Songwriter über Campbells öffentlichen Kampf mit Alzheimer. "Natürlich kann man es nicht mit dem vergleichen, was die Familie durchmacht. Aber von den Leuten außerhalb der Familie bin ich vermutlich der, dem es am nächsten geht."

Das CD/DVD-Set "In Session" erscheint kurz nach Campbells Abschiedstournee und enthält neben seltenen und bisher unveröffentlichten Campbell/Webb Performances von einigen von Campbells größten Hits auch eine Version von "MacArthur Park" (vor allem durch die Interpretation von Richard Harris bekannt) und "Sunshower", "The Moon Is a Harsh Mistress" und "Still Within the Sound of My Voice" - alles von Webb geschriebene Perlen; dazwischen mehrere Ausschnitte aus einem Interview mit Webb und interessante und aufschlussreiche Erinnerungen der beiden Musiklegenden.

Lee Hildebrand schrieb den bewegenden Begleittext für das Set - mit Geschichten über die Triumphe und das tragische Ende ihrer musikalischen Zusammenarbeit.

GLEN CAMPBELL & JIMMY WEBB: "IN SESSION"

CD/DVD Set

VÖ: 16.10.2012

 


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8