Silje Nergaard

Alle Geschichten sind wahr und die besten schreibt das Leben. Gerade deshalb berührt es uns so außerordentlich, wenn das eigene Schicksal in Musik gespiegelt wird. Mit ihrem wunderschönen neuen Album „A Thousand True Stories“ präsentiert Silje Nergaard so eine intime Reflektion und außerdem eine Herzensangelegenheit; als Mutter, Tochter, Frau und Künstlerin. Es ist das romantischste Album des norwegischen Superstars mit der „lolitahaften und ehern hellen Stimme“ und diesem „traumwandlerischen Gespür für sich festhakende Melodien“, wie es ein Journalist formulierte. Es wirkt fast so, als würde Silje der allgemeinen Krisenstimmung ihre persönlichen Gemütsbewegungen entgegenstellen. Sicher ist, dass die neuen Songgeschichten den bisherigen Höhepunkt in ihrer elf Alben und bald zwanzig Jahre andauernden Chronik darstellen. Jenseits von Kategorien wie Jazz oder Pop hat Silje Nergaard für „A Thousand True Stories“ echte, emotionale Musikklassiker geschrieben und aufgenommen. Begleitet und unterstützt wurde sie dabei von ihrem Quartett, einigen ausgesuchten Gästen, dem Produzenten Pål Svenre und vor allem dem Metropole Orchestra aus Holland mit den Arrangements von Vince Mendoza. Im Detail meisterlich, in der Gesamtheit faszinierend, haben die Geschichten von „A Thousand True Stories“ in jeder Hinsicht das Zeug, Geschichte zu machen.

 

Die Musik für ihr zwölftes Album ließ Silje Nergaard über Jahre wachsen und gedeihen. Vielleicht sogar über Jahrzehnte. Der britische Musikjournalist und Autor Stuart Nicholson ist der Meinung, dass „A Thousand True Stories“ bis auf die frühen musikalischen Erfahrungen der Norwegerin zurückzuführen ist – auf die Ella Fitzgerald-Platten ihrer Eltern, auf ihre ersten eigenen Lieder, auf ihr Live-Debüt mit 16 beim Molde-Festival, durch das Pat Metheny auf sie aufmerksam wurde, der 1990 auch auf ihrer ersten UK-Top-40-Hitsingle zu hören war, und natürlich auf ihre elf vorhergehenden Alben.

 


Kontakt:
Sabine Beyer
040 – 5149 1466
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8