TWIGGY

TWIGGY: Comeback einer Pop-Ikone mit dem Album „Romantically Yours“ - VÖ: 3. Februar 2012

Twiggy ist eine der größten Ikonen der britischen Popkultur. Bereits als Teenager avancierte sie in den 1960ern weltweit zum gefeierten Top-Model, bevor sie in den 1970ern zum preisgekrönten Bühnen- und Leinwandstar avancierte und in jener Dekade auch als Popsängerin erste internationale Erfolge verzeichnete. Mit dem Album „Romantically Yours“, das in Großbritannien bereits im November erscheint und in Deutschland am 3. Februar 2012 veröffentlicht wird, demonstriert Twiggy, dass sie neben ihrer nach wie vor erfolgreichen Karriere als Model auch als Sängerin noch immer mit Leidenschaft ganz bei der Sache ist. Mit ihrem ersten Studioalbum seit zwölf Jahren könnte ihr jetzt ein großes und durchaus überraschendes Comeback gelingen.

„Romantically Yours“ wartet mit einer handverlesenen Sammlung alter und junger Popklassiker und Easy-Listening-Standards auf, die alle eines gemeinsam haben: Jeder ausgewählte Song gehört zu erklärten Lieblingsliedern der Sängerin. Die Liste reicht von frühen Perlen der Jazz-Ära aus den Federn von George Gershwin und Rodgers & Hart bis hin zu Pop-Evergreens und Rocksongs von Neil Young und Bryan Adams, Ray Davies und Richard Marx. Produziert hat das Album der Jazzmusiker James McMillan, der als Trompeter für Sade und James Brown gearbeitet hat und unter eigenem Namen bereits fünf jazzinspirierte Alben veröffentlichte.

Für „Romantically Yours“ hat Twiggy zunächst das Great American Songbook durchforstet und sich für die Interpretation so bekannter Standards wie „Bewitched, Bothered and Bewildered“, „Blue Moon“, „My Funny Valentine“, „Someone To Watch Over Me“ und „They Can’t Take That Away From Me“ entschieden, die sie allesamt mit derselben gediegenen Galanterie interpretiert wie die feine Auswahl wesentlich modernerer Vorlagen. Dazu zählen „At 17“, ein Folkpopklassiker über die Adoleszenz von Janis Ian, Chip Taylors hinreißende Popballade „Angel Of The Morning“ sowie Bryan Adams Rockballade „Heaven“. Der kanadische Rockstar, den Twiggy bei den Aufnahmen zu einem Benefiz-Fotoband zur Unterstützung der Brustkrebsforschung kennengelernt hatte, steuerte sogar selbst ein Gitarrensolo zu der Aufnahme bei. Bei der Interpretation von Neil Youngs „Only Love Can Break Your Heart“ ist zudem Twiggys Tochter Carly Lawson als Gastsängerin mit von der Partie und für die Neuauflage von Richard Marx‘ Popklassiker „Right Here Waiting“ konnte Twiggy den Originalinterpreten als Duettpartner gewinnen.

„Musik ist ein wesentlicher Teil meines Lebens und meiner Karriere“, konstatiert Twiggy. „Es gab eine Zeit, da dachte ich, ich gehe genau in diese Richtung, aber Menschen, die meinen, man könnte eine Karriere genau planen, antworte ich, wie denn? Dinge laufen manchmal wie von selbst, ob das nun schauspielern, singen, modeln oder sonst was ist. Aber gerade deswegen liebe ich mein Leben, weil ich so unterschiedliche Sachen mache.“ Fest steht, dass Twiggy, ganz gleich, was sie macht, immer eine gute Figur abgibt, was sie nun als Sängerin mit „Romantically Yours“ wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.   

Tracklisting:
01. Waterloo Sunset
02. Blue Moon
03. Right Here Waiting featuring Richard Marx
04. Heaven featuring Bryan Adams
05. Someone To Watch Over Me
06. They Can’t Take That Away From Me
07. At Seventeen
08. The Very Thought Of You
09. Bewitched, Bothered and Bewildered
10. Only Love Can Break Your Heart featuring Carly Lawson
11. Angel Of The Morning
12. My Funny Valentine

www.twiggylawson.co.uk


Kontakt:
Medienagentur
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8