Rod Stewart

Warner Bros. hat vor einem Jahr mit der Herausgabe von Rod Stewarts Warner Bros.-Werken mit neu gemasterten und erweiterten Versionen aus den besten Studio-Arbeiten des Künstlers begonnen. Für ihre neueste Veröffentlichung sind Warner Bros. tief in die Gewölbe geklettert, um die geheime Studio-Geschichte dieses sehr öffentlichen Künstlers mit einer Box aus bisher unveröffentlichten Aufnahmen aus Sessions zwischen 1971 und 1998 zu enthüllen. THE ROD STEWART SESSIONS 1971-1998 werden ab Ende September in allen CD-Geschäften erhältlich sein.

Die Produzenten Andy Zax und Cheryl Pawelski wühlten sich durch ein Lager mit Stewarts Bändern, um all die angestaubten Edelsteine auszugraben, die auf ganze vier CDs passten. Die 63 Songs, Outtakes und Ephemera der Sammlung überspannen über 25 Jahre und bieten außergewöhnliche Einblicke in die Studioarbeit einer der legendären Figuren des Rock. Sie malen ein Bild dessen, wie es außerdem noch hätte sein können. Viele dieser Auftritte sind reduzierter und intimer als ihre veröffentlichten Gegenstücke. Auf diese Weise wird die Box zur Illustration und zum Schaukasten für Rods kreativen Prozess. Nur wenige bedeutende Künstler haben einen solch enthüllenden Blick hinter die Kulissen zugelassen.

"Obwohl sie nie für die Verbreitung vorgesehen war, dokumentiert die Direktheit und Unmittelbarkeit der Musik auf THE ROD STEWART SESSIONS 1971-1998 einen außergewöhnlichen Künstler bei der Arbeit über einen langen Zeitraum", kommentiert Zax, der Koproduzent der Box. "Die Bewunderer bestimmter Phasen von Rods Karriere werden vielleicht überrascht sein, beim Anhören dieser Box zu entdecken, dass es weitaus weniger Unterschiede zwischen dem Rod von 1971 und dem Rod von 1998 - und all den Jahren dazwischen - gibt, als sie zuvor glaubten".


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8