Various Artists

MITGLIEDER VON R.E.M., WILCO, YO LA TENGO UND VIELE ANDERE WÜRDIGEN BIG STAR MIT THANK YOU, FRIENDS: BIG STAR'S THIRD LIVE ... AND MORE

Der Konzertfilm und das Album erscheinen am 12. Mai 2017 - Weltpremiere beim SXSW Film Festival

LOS ANGELES, Kalifornien — Concord Bicycle Music ist stolz, die bevorstehende Veröffentlichung von Thank You, Friends: Big Star's Third Live ... And More ankündigen zu können. Mit einer Reihe illustrer musikalischer Gäste würdigt der 90-minütige Konzertfilm die Musik von Big Star. Seine Weltpremiere feiert der Film am 16. März beim diesjährigen SXSW Film Festival in Austin, Texas. Am 12. Mai 2017 kommt Thank You, Friends… als 2CD und als 2CD/DVD oder BluRay-Package in den Handel. Abgerundet wird das Ganze mit einem Begleittext von dem Grammy-Gewinner Anthony DeCurtis und Chris Stamey (Mitglied der dB’s und Gründungsmitglied des Big Star Third-Ensembles).

Big Stars atemberaubend schönes drittes Album gilt unter Künstlern und Kritikern schon lange als eines der einflussreichsten Alben aller Zeiten. Es entstand zu einer Zeit, als die legendäre 70er-Jahreband hauptsächlich ein Studioprojekt - bestehend aus dem Gitarristen Alex Chilton und Drummer Jody Stephens - war und so wurde Third (oder Sister Lovers, wie sein zweiter Titel lautet) nie mit den original Streicher- und Bläserarrangements live gespielt. Das änderte sich 2010 nach Chiltons viel zu frühem Tod genau zwei Tage vor einem geplanten heißersehnten Big Star Auftritt beim South by Southwest Music Festival.

Im Dezember desselben Jahres kamen berühmte Freunde und Fans der Band von nah und fern zusammen und spielten in Chapel Hill, North Carolina, zu Ehren von Chilton ein Konzert mit komplettem Orchester. Von dort aus ging der Kern des Ensembles (darunter auch das letzte noch lebende Mitglied von Big Star, Jody Stephens, Mike Mills [R.E.M.], Mitch Easter [Let’s Active], Chris Stamey [The dB’s], sowie Ken Stringfellow und Jon Auer von den Posies) mit der Show weltweit auf Tour und rekrutierten zusätzlich in jeder Stadt Gaststars und Orchester. Sie spielten nicht nur Material von Third, sondern auch Songs von den ersten beiden Big Star Alben #1 Record und Radio City.

Im April 2016 versammelte sich diese Kernband und eine Reihe fantastischer musikalischer Gäste im Alex Theatre in Glendale, Kalifornien, wo das gigantische Konzerterlebnis für Thank You, Friends festgehalten wurde. Regie für den Film führte Benno Nelson von Yes Equals Yes.

Die Veranstaltung war ein „Who Is Who“ der Indierock-Welt mit Jeff Tweedy und Pat Sansone von Wilco, Ira Kaplan (Yo La Tengo), Robyn Hitchcock, Dan Wilson (Semisonic), Benmont Tench, Jessica Pratt, Brett Harris, Django Haskins und Skylar Gudasz, sowie ein komplettes Kammerorchester um San Franciscos bekanntes Kronos Quartet, dirigiert von Carl Marsh, von dem die Originalorchestrierung für Third/Sister Lovers stammt.

Thank You, Friends: Big Star's Third Live ... And More feierte am Donnerstag, den 16. März um 18.30 Uhr im Alamo Ritz 1 in Austin, Texas, im Rahmen des SXSW Film Festivals Premiere. Nach der Vorführung fand ein Q&A mit Benno Nelson, Jody Stephens, Mike Mills, Chris Stamey, Ken Stringfellow und Skyler Gudasz statt. Am Freitag, den 17. März um 22:30 Uhr trat ein Großteil der Kernband von Thank You, Friends in einem orchestrierten Livekonzert in der Central Presbyterian Church auf.

Über Big Star:

Ähnlich wie Nick Drake, The Velvet Underground und andere von der Kritik gefeierte Künstler, deren Werke erst viele Jahre nach ihrer ursprünglichen Veröffentlichung auch kommerziellen Erfolg hatten, so traf auch Big Stars charakteristischer, glitzernder, beschwingter Popsound mit der melancholischen Seite bei seiner ursprünglichen Veröffentlichung auf eine Welt, die noch nicht dafür bereit war.

Gegründet 1971 von den Singer-Songwritern Alex Chilton (1950-2010) und Chris Bell (1951-1978), Drummer Jody Stephens (geb. 1952) und Bassist Andy Hummel (1951-2010), gilt die aus Memphis stammende Band heute als eine der einflussreichsten der modernen Musikwelt. Sie haben einige der größten Alt-Rock Künstler der 80er, 90er und darüber hinaus beeinflusst. Ein kleiner Kern von Hardcore-Fans hielt die Flamme am Leben. So schrieben z. B. The Replacements den Song “Alex Chilton”, der das großartige Songwriting von Big Star würdigte. Peter Buck von R.E.M. sagte einmal: “Big Star waren eine Art Orientierungspunkt für eine ganze Musikergeneration.”

Während ihrer gemeinsamen Laufbahn nahmen Big Star mit dem Produzenten John Fry in dessen Ardent Studios drei LPs auf. Auf dem Debüt #1 Record (1972) befand sich u. A. die Powerpop-Hymne “When My Baby’s Beside Me”, das verträumte “Thirteen” und “In the Street” (dessen bekannteste Coverversion Cheap Trick für die Titelmusik zur That ’70s Show aufgenommen haben). Radio City (1974) entstand nach dem Ausstieg von Chris Bell. Auf dem Album findet sich u. A. der Song “September Gurls”, den Bands wie The Bangles und Superdrag gecovert haben. Im Herbst 1974, nur kurze Zeit nach der Veröffentlichung von Radio City und dem Weggang von Bassist Andy Hummel, nahmen Chilton und Stephens ein weiteres Album auf, welches aber bis 1978 und nach der Auflösung der Band auf Eis lag. Dieses sagenumwobene Werk erschien schließlich unter dem Titel Third (und später nochmal neu als Sister Lovers) und gilt seit langem sowohl bei Künstlern als auch bei Kritikern als eines der einflussreichsten Alben aller Zeiten. Third ist eines der vom Rolling Stone gekürten “500 Greatest Albums Of All Time”.

Der Trailer zu Thank You, Friends: Big Star's Third Live ... And More:

https://youtu.be/Da-STdAmAUM

ARTIST: Various Artists

TITLE: THANK YOU, FRIENDS: BIG STAR'S THIRD LIVE ... AND MORE

- 2CD & DVD / BluRay

VÖ-Datum: 12.5.2017

 


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8