BETTE MIDLER

Die “Göttliche” im Deluxe-Format: BETTE MIDLER

Das legendäre Debüt - The Divine Miss M, remastert in einer neuen Deluxe-Edition mit raren und bisher unveröffentlichten Aufnahmen!

Man nannte sie überall „Die Göttliche“ nachdem BETTE MIDLERs Debüt-Album The Divine Miss M erschienen war und sie ihre Schauspieler-, Show- und Komödienkarriere durch sagenhafte Erfolge als recording Artist erweiterte. Das Album wurde im November 1972 in den USA veröffentlicht, katapultierte sich in die Top-10 der US-Albumcharts und wurde später mit Platin ausgezeichnet. 1973konnte BETTE MIDLER für den Song Do You Want To Dance ihren ersten Grammy als „Best New Artist“ entgegennehmen. Co-Produziert von Barry Manilow, kredenzte The Divine Miss M neben Do You Want To Dance Songs wie Friends, Chapel Of Love und den Top-10-Hit Boogie Woogie Bugle Boy.

Am 21. Oktober erinnert Rhino mit einer Deluxe-Edition an die die frühen Tage von BETTE MIDLERs Gesangskarriere, die neben dem remasterten Album eine komplette CD mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen, Outtakes und raren Tracks präsentiert. Das Album erscheint sowohl im CD-Format als auch digital. Zusätzlich erscheint das Originalalbum im Original-Artwork auch als Vinyl-Schallplatte.

Darüber hinaus wird BETTE MIDLER am 19. September einen „göttlichen“ Auftritt als Mentorin für das „Team Blake“ in der US-Version von The Voice auf NBC haben.

Neben den neun Single-Versionen und frühen Demos enthält die Deluxe-Edition von The Divine Miss M neue Liner-Notes aus der Feder der Künstlerin selbst. In ihren Liner-Notes erklärt BETTE MIDLER auch die Herkunft ihres Spitznamens: „Man begann ungefähr 1969 mich The Divine Miss M zu nennen, nachdem ich das erste Mal im Continental Bath aufgetreten war, einem homosexuellen Badehaus im Souterrain des Ansonia Hotels in der 74. Straße in New York. Mein bester Freund, Bill Hennessy, ein Friseur, den ich während meines Engagements in Fiddler On The Roof traf, nannte mich jahrelang bei diesem Namen. Es war mein erster Abend im Continental Bath, und bevor ich auf die Bühne gehen sollte, steckte der Besitzer Steven Ostrow den Kopf durch meine Garderobentür und fragte mich, wie ich angekündigt werden wollte. Ich antwortete: ‚Sag ihnen einfach, ich bin göttlich‘. So fing es an.“

The Divine Miss M: Deluxe Edition präsentiert auf der zweiten CD neun zusätzliche Aufnahmen, davon fünf bisher unveröffentlicht. Darunter befinden sich die Single-Mixe von Friends und Chapel Of Love sowie eine von Co-Producer Joel Dorn gemixte Version von Do You Want To Dance. Zu den bisher unveröffentlichten Aufnahmen zählen eine alternative Version von Superstar (eine Komposition von Leon Russell und Bonnie Bramlett), die Demos zu Saturday Night und Mr. Freedom And I sowie die Originalversionen von Old Cape Cod und Marahuana aus dem Jahr 1972, die später für MIDLERs Album Songs For The New Depression (1976) neu gemixt wurden.

BETTE MIDLER gehört zu den beliebtesten und vielseitigsten Entertainer*innen der Welt. The Divine Miss M initiierte ihre Karriere als weltweit bekannte Sängerin und verhalf ihr zu überragenden Erfolgen in allen Bereichen des Showbusiness. Insgesamt wurde sie mit vier Grammys ausgezeichnet, darunter zweimal Song Of The Year (für „Wind Beneath My Wings“, 1989, und „From A Distance“, 1990) und einmal Record Of The Year (für „Wind Beneath My Wings“, 1989). Zweimal wurde sie für einen Academy Award nominiert und erhielt drei Emmys, einen Tony Award, drei Golden Globes und neun American Comedy Awards. BETTE MIDLER verkaufte über 30 Millionen Alben weltweit und ist die zweite Sängerin, die in fünf aufeinanderfolgenden Dekaden jeweils mindestens einen Top-10-Erfolg in den USA verzeichnen kann. In ihrem umfangreichen Song-Repertoire finden sich unsterbliche Hits wie From A Distance, Wind Beneath My Wings und nicht zuletzt The Rose aus dem gleichnamigen Kinofilm von 1979, in dem BETTE MIDLER die Hauptrolle der Mary Rose Foster spielt, die Janis Joplin nachempfunden ist.

BETTE MIDLER – The Divine Miss M (Deluxe Edition)

CD

VÖ-Datum: 21.10.2016

Vinyl

VÖ-Datum: 11.11.2016


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8