Ray Charles

Wenn es in der Musikindustrie je einen Visionär der Soulmusik gab, war dies sicher RAY CHARLES, der zu den bis heute bekanntesten und beliebtesten R’n’B-Superstars gehört. Singles wie The Midnight Hour (1952) und Mess Around (1953) sorgten dafür, dass die die uramerikanische Fusion von R&B und Gospel ihren Platz im Pop-Radio fand und durch die ganze Welt ging. Sein Einfluss auf alle nachfolgenden Generationen bis in die Gegenwart kann gar nicht überschätzt werden. Als charismatischer Musiker, Songwriter und Producer trug er wesentlich dazu bei, „Soul“ zu einem neuen Genre zu machen und half gleichzeitig, soziale Reformen in den USA voranzutreiben.

Mit The Atlantic Years In Mono gedenkt Atlantic dieses außergewöhhnlichen Mannes und Musikers, der im September 86 Jahre alt geworden wäre, nun mit einer umfangreichen 7 LP-Box, die die Atlantic-Alben The Great Ray Charles, Ray Charles, Yes Indeed!, The Genius Of Ray Charles, What I’d Say, The Genius After Hours und The Genius Sings The Blues auf 180g schwerem Vinyl präsentiert. Die Sammlung erscheint als limitierte Auflage in einer eleganten, leinengebundenen Box und enthält sämtliche Alben originalgetreu in Mono remastert. Zur Edition gehört ein 28-seitiges Booklet im LP-Format mit vielen Fotos von Lee Friedländer und Liner-Notes vom Grammy-prämierten Autoren David Ritz.

Der innovative Gründer von Atlantic Records, Ahmet Ertegun, erwarb die Aufnahmerechte im Jahr 1952 und leitete damit den Beginn einer langjährigen, engen Beziehung zwischen Ray Charles und dem Label ein. Während dieser Zeit gab es dann auch die ersten großen kommerziellen Erfolge. 1955 konnte RC seinen ersten US-No.1-Hit I Got A Woman feiern, dem weitere Chart-Topper wie This Little Girl Of Mine, The Night Time (Is The Right Time) und What I’d Say folgten.

Aber bei all seinen großartigen Erfolgen als Musiker war er mehr als nur ein klavierspielendes Ausnahmetalent. Er prägte einen ganz neuen Sound, der unter dem Schlagwort R’n’B schnell bekannt wurde. Nach Jerry Wexler, einem Atlantic Records Executive und Produzent, waren es seine Gospel-Wurzeln, die ihn in die Lage versetzten Songs zu komponieren, die in der Öffentlichkeit zunächst als Musik zu den „Worten des Teufels“ wahrgenommen wurden. Und obwohl dies seinerzeit für viele Diskussionen sorgte, stellte es doch die Initialzündung für Popkultur der Nachkriegszeit in den USA dar und übte einen großen Einfluss auf die amerikanische Jugend aus, die ein Bewusstsein für das amerikanische Rassenproblem entwickelte. Er nahm die Musik der „Unterwelt“, verlieh ihr einen allgemeingültigen Status und machte sie fit für den Mainstream. Dies war nichts weniger als die Revolution der Soulmusik.

Glücklicherweise hatten Atlantic und die visionären Gründer genug Weitsicht, sich mit einem Partner wie ihm zu verbinden, um den Soul in die Welt zu bringen, jene Seele, die versteckt im Herzen der amerikanischen Gesellschaft zuhause war. Die 7 LP-Box The Atlantic Years In Mono präsentiert die Solo-Alben, die RAY CHARLES zwischen 1952 und 1959 aufgenommen hat zum ersten Mal seit 1960 in brillantem Monosound.

Im Booklet zur Box betont David Ritz: „Dies sind die historischen Jahre seiner kreativen Explosion, jene Zeit, in der er sich selbst als musikalischen Revolutionär neu erfand. Diese Alben werden für immer lebendig bleiben.“

Ray Charles: The Atlantic Years

- Packaged in an elegant Buckram cloth paper-bound box.

- Fully remastered in glorious Mono by John Webber at Air Studios.

- Original studio albums replicating the original artwork and labels, in 180g vinyl, printed in Germany at 

Optimal Media.

- A 12” x 12”, 29-page, perfect-bound booklet, with period photos by Lee Friedlander and liner notes by Grammy Award-winning writer David Ritz.

VÖ-Datum 23.9.2016 (Limited Vinyl Edition)


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8