Freddie Mercury

“Messenger of the Gods: The Singles” - 7”- Singles Box mit farbigem Vinyl und als 2CD Edition. Freddie Mercury Edition zum 70. Geburtstag.

Freddie Mercury hatte viele Talente und Facetten. Die Songs, die er für und mit Queen schrieb, füllten Stadien auf der ganzen Welt und sind mit Recht in die Musikgeschichte eingegangen. Aber er hatte auch eine Solokarriere, die ihn in die Nachtclubs New Yorks und Münchens führte, sowie in die großen Opernhäuser der Welt.

Er war der ultimative Entertainer, schützte aber sein Privatleben vor den gierigen Augen der Medien; ein überdimensionaler Rockstar, der Disco, Ballett und klassische Musik liebte. Er war ein rastloser Geist, ein Chamäleon, das seine eigenen Widersprüche zelebrierte.

All diese unterschiedlichen Seiten des legendären Musikers finden sich auf “Freddie Mercury: Messenger Of The Gods - The Singles”. Das Boxset vereint alle 13 Solosingles von Freddie Mercury auf farbigem Vinyl und erscheint außerhalb Nordamerikas passenderweise auf Mercury Records (in Nordamerika bei Hollywood Records).

Es ist eine Reise durch die Karriere eines einzigartigen Talents: angefangen von seiner Debütsingle ‘I Can Hear Music’, veröffentlicht unter dem Namen Larry Lurex, über die danceflooresquen Solohymnen der 80er, bis hin zu seinen Kollaborationen mit der legendären spanischen Opernsängerin Montserrat Caballé, darunter auch das zeitlose ‘Barcelona’.

Geboren unter dem Namen Farrokh Bulsara am 5. September 1946 auf der ostafrikanischen Insel Sansibar, war Freddie in seiner Vorstellung schon lange vor der Gründung von Queen 1970 eine Berühmtheit. Seine Bandkollegen Brian May und Roger Taylor hatten Astrophysik und Ähnliches studiert, Freddie die Welt der Stars.

Seine erste Solosingle kam eine Woche vor der Debüt-7” von Queen heraus. Sie erschien 1973 unter dem Namen Larry Lurex – mit einem Augenzwinkern in Richtung der damals sehr populären, extravaganten Namen der Glamszene. Bei der Single handelte es sich um das Beach Boys Cover ‘I Can Hear Music’ mit der B-Seite ‘Goin’ Back’, aufgenommen 1972 als Gefallen für den Toningenieur der Trident Studios, Robin Geoffrey Cable, und ein musikalisches Projekt, an dem dieser arbeitete.

Als die Karriere von Queen durch die Decke ging, konzentrierte Freddie all seine Energie auf die Band und so dauerte es mehr als zehn Jahre bis zur Veröffentlichung seiner zweiten Solosingle – des pulsierenden Electronic-Tracks ‘Love Kills’. Der Song erschien ursprünglich 1984 und war eine Kollaboration mit dem berühmten italienischen Disco-Produzenten Giorgio Moroder für den Soundtrack zu Moroders Überarbeitung des bahnbrechenden Stummfilmklassikers Metropolis von 1927. Mit diesem Top 10-Hit verabschiedete sich Freddie vom traditionellen Queen-Sound und bereitete seine nächsten Schritte vor.

1985 folgte Freddies erstes Soloalbum ‘Mr Bad Guy’. Damit tauchte er noch noch tiefer ein in die Musik, in die er sich in den Nachtclubs von München und New York verliebt hatte. Alle vier von diesem Album ausgekoppelten Singles strotzen vor Lebensfreude und Spaß, verbergen aber auch eine ernstere Facette von Freddie Mercury; und sie alle sind natürlich im Boxset “Messenger Of The Gods” enthalten: ‘I Was Born To Love You’, ‘Made In Heaven’, ‘Living On My Own’ und ‘Love Me Like There’s No Tomorrow’. Freddie war ein Mann, der es liebte, sich zu amüsieren, der sich aber auch nach Tiefe und Substanz sehnte.

Keine zwei Jahre später hatte er sich vom Sound der Clubs verabschiedet und der Musik der Opernhäuser zugewandt. Aber zunächst veröffentlichte er noch die gigantische Single ‘Time’, Titelsong des gleichnamigen, opulenten, von Dave Clark produzierten Musicals, und sein unfassbares (und aufschlussreiches) Cover des Platters-Hits ‘The Great Pretender (1965), mit dem er es in die Top 5 der britischen Charts schaffte.

1987 stürzte er sich mit der monumentalen Single ‘Barcelona’ kopfüber in die Welt der Oper und der klassischen Musik. Der Song ist ein Duett mit der legendären spanischen Sopranistin Montserrat Caballé, einem Idol von Freddie. Sie hatte ihn gebeten, einen Song über ihre Heimatstadt zu schreiben.

‘Barcelona’ ist immer noch eine der bedeutendsten Hitsingles in Freddies Karriere und in der Popgeschichte. Der Song führte nicht nur zu einem kompletten gemeinsamen Album dieser beiden Mega-Talente, sondern wurde auch die offizielle Hymne der Olympischen Spiele 1992. ‘Barcelona’ und die anderen beiden Singleauskopplungen von dem Album – ‘The Golden Boy’ und ‘How Can I Go On’ – finden sich zusammen mit ihren jeweiligen B-Seiten natürlich in der “Messenger Of The Gods”-Box.

Im Oktober 1988 wurden Freddie und Montserrat vom König und der Königin von Spanien eingeladen, ‘Barcelona’ auf den Stufen des Nationalpalastes in Barcelona beim La Nit Festival zu performen, welches anlässlich der Ankunft der Olympischen Flagge aus Seoul veranstaltet wurde.

Leider konnte Freddie die Früchte seiner Zusammenarbeit mit Montserrat Caballé bei den Olympischen Spielen in Barcelona nicht erleben: Er verstarb am 24. November 1991, sieben Monate vor den Spielen. Die große Eröffnungsfeier war eine angemessene Würdigung eines Mannes, der große Spektakel brauchte wie die Luft zum Atmen.

Abgerundet wird “Messenger Of The Gods” durch zwei nach Freddies Tod erschienene Singles, ‘In My Defence’ und ‘Living On My Own (No More Brothers Radio Mix)’; Letztere wurde Freddies erste Solo-Nummer 1 und war Europas am meisten verkaufte Single im Jahr 1993.

Wäre ihm mehr Zeit vergönnt gewesen, wer weiß, wohin ihn seine unermüdliche und vielseitige Muse noch geführt hätte. Aber “Messenger Of The Gods – The Singles” ist ein beeindruckendes Erbe, eine Sammlung unsterblicher Songs von gewaltigem Kaliber.

Am 5. September 2010 startete der Mercury Phoenix Trust, die von den verbliebenen Queen-Mitgliedern und Manager Jim Beach in Freddies Namen gegründete HIV AIDS-Charity, den Aktionstag ‘Freddie For A Day’ – eine große, jährlich stattfindende Initiative, die Freddies Leben an seinem Geburtstag würdigt und die Arbeit des Fonds unterstützt.

Die Festivitäten zu Freddies 70. Geburtstag am 5. September 2016 beginnen schon am Sonntag, den 4. September mit einer großen Feier in Montreux, der Schweizer Stadt, die Freddie so sehr liebte. Das Event findet zugunsten des Mercury Phoenix Trusts statt. Freunde und Fans von Freddie werden im Montreux Casino zusammenkommen, um ihn zu feiern und um Mitternacht auf ihn anzustoßen. Die offizielle Tributeband Queen Extravaganza wird extra einfliegen und an diesem Abend zum allerersten Mal in Freddies Schweizer Heimatstadt auftreten.

“Freddie Mercury: Messenger Of The Gods – The Singles” erscheint am 2. September bei Mercury/Universal als Boxset mit 13 7”-Singles auf unterschiedlich farbigem Vinyl mit einem Booklet mit Begleittext und Fotos, von denen einige bisher noch unveröffentlicht sind. In Nordamerika wird die Box durch Hollywood Records veröffentlicht.

Schauen Sie sich hier das Unboxing-Video an: https://MessengerOfTheGods.lnk.to/Video

FREDDIE MERCURY: MESSENGER OF THE GODS – THE SINGLES

Verschiedene Formate: 7” SINGLES BOX / 2CD / DIGITAL

VÖ-Datum 2.9.2016

 


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8