HEART

CONCORD RECORDS veröffentlichen neues Album der Rock and Roll Hall of Fame-Legenden HEART,

“Beautiful Broken” am : 8. Juli 2016

Titelsong und erste Single neben ANN WILSON mit Guestvocals von JAMES HETFIELD (Metallica); neuer von NE-YO geschriebener Song gesungen von NANCY WILSON; Streicherarrangements von PAUL BUCKMASTER

Am 8. Juli 2016 kehren die Rock and Roll Hall of Fame-Mitglieder HEART mit ihrem 16. Album Beautiful Broken – dem ersten seit vier Jahren – zurück. Nach bisher über 35 Mio. verkauften Alben finden sich auf Beautiful Broken einige neue Songs, aber auch ein paar Lieblingsstücke, die Ann und Nancy aus ihrem Katalog ausgesucht und neu aufgenommen haben. Auf dem Titeltrack, der auch die erste Singleauskopplung ist, ist neben Ann Wilson auch die kraftvolle Stimme von James Hetfield von Metallica zu hören.

“Diese Platte erinnert sehr an die Seventies – sowohl was den Sound angeht, als auch die Emotionalität jedes einzelnen Songs”, sagt Nancy Wilson. “Die Songs, die wir ausgesucht haben, wollten wir schon lange überarbeiten. Dazu kommen noch drei neue Tracks. Als Band haben wir gespielt wie eh und je. Das Album ist komplett HEART.”

Songs wie “City’s Burning”, “Down on Me” und “Sweet Darlin’” hatten die beiden Schwestern live schon immer gern gespielt und auch die Fans liebten sie, aber sie waren irgendwie verblasst. In vielen Fällen lag das an der ursprünglichen Produktion. “Es kann gut sein, dass sie zur Zeit ihrer ersten Veröffentlichung etwas untergegangen sind”, spekuliert Ann Wilson. “Aber ich habe festgestellt, dass sie mich immer noch berühren.” Zwei der Songs stammen von Passionworks, zwei von Private Audition, und zwei von Bebe Le Strange.

Der Titeltrack war ursprünglich ein Bonustrack auf dem Vorgängeralbum Fanatic, aber diese Version ist im Grunde ein völlig neuer Song, mit Vocals von James Hetfield von Metallica, der sogar einen Teil des Textes beigesteuert hat. “James hat sich den Song komplett zu eigen gemacht und er ist kraftvoll und perfekt”, so Nancy.

Beautiful Broken wurde von Nancy Wilson und dem Bassisten Dan Rothchild gemeinsam produziert. Rothchild hatte schon Better Than Ezras Platinalbum Deluxe produziert, aber im Grunde fließt das Blut alten Rockadels durch seine Adern: Sein Vater war der legendäre Doors-Produzent Paul Rothchild. Beautiful Broken wurde in den Sunset Sound Studios in Los Angeles eingespielt, wo auch die Doors ihre besten Aufnahmen gemacht haben. “Die Korridore waren immer noch erfüllt von der Energie”, erinnert sich Nancy.

Rothchild sagte, dass er die Echtheit der Liveband HEART im Studio festhalten wollte. “Einige dieser zeitlosen Klassiker waren Opfer des Produktionswahns der 80er geworden. Wir kratzten den Lack ab und fanden darunter ihre natürliche Schönheit.“

Ann sagt, das Album gab ihr die Möglichkeit, Songs noch einmal neu zu erfühlen, die “nie ihr wirkliches Potential ausschöpfen konnten.” Nancy findet, dass die Texte zu neuem Leben erweckt wurden: “Ich fand schon immer, dass die poetische Qualität dieser Songs im 80er Jahre-Sound verlorenging, denn der war relativ kalt und digital. Wir wollten sie in Samt hüllen und zum Leuchten bringen.”

“City’s Burning” zum Beispiel: Das Stück stammt vom Album Private Audition (1982). “Wir nahmen den Song 1981 zum ersten Mal auf”, erzählt Ann, “und wir wollten ein bisschen mit der ungewöhnlichen Tonart angeben. Für Beautiful Broken haben wir die Tonart angepasst und das hat dem Song wirklich gut getan.”

Nancy Wilson singt einen der neuen Songs, “Two”. Seine Geschichte unterscheidet sich von der der meisten anderen HEART-Klassiker. Wilson hörte ihn zum ersten Mal auf einem Demo für die Fernsehshow Empire, an der ihr Mann Geoff arbeitete. Sie kontaktierte den Autor des Songs – R&B-Ikone Ne-Yo – und fragte, ob er ihr den Song überlassen würde. “Ich hatte mich darauf eingestellt, um den Song zu betteln”, erinnert sie sich. “Aber Ne-Yo sagte ‘klar’. Es stellte sich heraus, dass er ein HEART-Fan ist. Es kann sein, dass er noch eine eigene Version veröffentlicht, aber für mich fühlt es sich jetzt an wie mein Song.”

Eine der Besonderheiten an Beautiful Broken sind die von der Legende Paul Buckmaster arrangierten Streicher auf vier Songs. Buckmaster hat schon mit den Rolling Stones und Elton John (“Levon”) gearbeitet. “Wir sprachen darüber, dass wir Streicher im ‘Paul Buckmaster-Stil’ haben wollten”, erzählt Nancy. “Also riefen wir ihn einfach an.”

Buckmaster’s Streicher auf “Sweet Darlin’” unterstreichen Anns kraftvollen Gesang perfekt. Ann hatte sich schon lange noch mal mit “Sweet Darlin’” beschäftigen wollen: “Das Original klang für mich irgendwie unvollendet”, sagt sie. Diese Version mit Buckmasters Streichern rundet ihn ab und zeigt gleichzeitig, dass Anns Stimme nach so vielen Jahrzehnten immer noch stark ist.

Als Ann und Nancy Wilson HEART gründeten, war die Idee von einer Rockband mit zwei Frontfrauen noch neu. Schon mit der Veröffentlichung von Dreamboat Annie 1976 waren sie Stars. Mit Hits wie “Magic Man”, “Crazy On You”, “Barracuda”, “Alone”, “What About Love” und “These Dreams” wurden HEART eine der erfolgreichsten Bands der Siebziger und Achtziger. 2012 wurde die Collection Kicking & Dreaming: A Story of Heart, Soul and Rock & Roll. ein New York Times Bestseller und 2013 wurden sie in die Rock and Roll Hall of Fame eingeführt. HEART haben mehr Platten verkauft als irgendeine andere Schwesternband in der Musikgeschichte und sie hielten dabei immer an der zentralen Vision ihres Sounds fest, dass Frauen rocken und gleichzeitig emotionale Nähe transportieren können.

Beautiful Broken führt diese Tradition fort. Es ist ein Album mit echter Rockpower (z. B. auf dem Titeltrack) und der zarten, sexuellen Sehnsucht von “Language of Love”. Dieser Kontrast war schon immer ein wichtiger Teil von HEART. “Wir spielen immer noch wie früher. Unsere Alben sind immer noch unbeschreiblich romantisch, weil Ann eine unglaublich romantische Sängerin ist”, erklärt Nancy. “In einer Welt, in der Songtexte weniger poetisch sind, wollten wir eine Lanze für die Poesie brechen.”

Auf eine gewisse Art ist das “kaputt” – in einer Welt der computergenerierten Popmusik; aber es ist auch eine wunderschöne Idee.

Die USA-Termine der Headlinetour mit Joan Jett & the Blackhearts und Cheap Trick sind hier: http://www.heart-music.com/tour

TRACKLIST:

1 Beautiful Broken

2 Two

3 Sweet Darlin'

4 I Jump

5 Johnny Moon

6 Heaven

7 City's Burning

8 Down On Me

9 One Word

10 Language Of Love

Links:

http://www.heart-music.com/

https://www.facebook.com/heart

https://twitter.com/officialheart

https://www.instagram.com/heartofficial/

HEART: “Beautiful Broken”

CD & Digital

VÖ: 8.7.2016

 

 


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8