The Allman Brothers Band

Anlässlich des 45-jährigen Bandjubiläums der ALLMAN BROTHERS BAND erscheint ihr zweites Album “Idlewild South” als geremasterte CD, 2CD-Deluxe und 3CD+Blu-ray Audio Super Deluxe Version - Deluxe/Super Deluxe Versionen mit verworfenen Aufnahmen, abweichenden Versionen und dem kompletten Konzert ‘Live at Ludlow Garage’

Am 23. September jährte sich die Veröffentlichung des zweiten Albums der Allman Brothers Band auf Atco & Capricorn Records zum 45. Mal. Idlewild South war der Nachfolger ihres selbstbetitelten Debüts von 1969 und während dieses kommerziell nur wenig erfolgreich war, erarbeitete sich die Band mit ihren zahlreichen Konzerten und Tourneen doch eine Menge Aufmerksamkeit, was schließlich dazu führte, dass Eric Clapton Duane Allman für sein Album mit Derek and the Dominos (1970) rekrutierte, welches auch den Song “Layla” hervorbrachte. Idlewild South war das erste Album, das in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Tom Dowd entstand und aufgrund des hektischen Tourplans fanden die Aufnahmen in verschiedenen Studios statt, z. B. in New York, Miami und Macon, Georgia, dem neuen Zuhause der Band. Die meisten Songs, darunter auch zwei ihrer legendärsten – “Midnight Rider” von Gregg Allman und Kim Payne und “In Memory of Elizabeth Reed” von Dickey Betts – wurden zuvor live getestet. Der Albumtitel kommt von der heruntergekommenen, einsamen Hütte, in der die Band probte und feierte. Das Farmhaus, welches sie für die stattliche Summe von 165 Dollar im Monat mieteten, lag am Ufer eines künstlichen Sees außerhalb von Macon und weil es dort zuging wie in einem Taubenschlag, verglich die Band es mit dem gleichnamigen New Yorker Flughafen (mittlerweile John F. Kennedy International). Ein guter Teil des Materials wurde zunächst in der Hütte aufgenommen, wo laut Allman-Roadie (und Co-Writer von “Midnight Rider”) Kim Payne auch die “Bruderschaft der Band ihren Anfang nahm”. Zunächst verkaufte sich das Album nicht besonders gut, schaffte es aber schließlich bis auf #38 der Billboard Charts und bereitete somit den Boden für ihren Durchbruch 1971 mit At Fillmore East.

Universal Music Enterprises veröffentlicht drei separate, neu gemasterte Versionen von Idlewild South auf Mercury Records: eine 1CD Version; eine 2CD Deluxe Edition mit 12 zusätzlichen Tracks (eine Mischung aus Outtakes, Live- und Studioversionen) und eine 3CD+Blu-ray Audio Super Deluxe Edition mit 14 weiteren Tracks, darunter auch das komplette Album (plus vier Outtakes und alternative Versionen und Mixe) als Bluray Pure Audio in 96kHz 24-Bit 5.1. Surround & Stereo.

Das Zusatzmaterial enthält z. B. verworfenes Material von den Aufnahmen zu “Statesboro Blues” und “One More Ride”, eine nicht genutzte Aufnahme von “In Memory of Elizabeth Reed”, ein abweichender Mix von “Midnight Rider” und eine Mono Single Version von “Revival (Love Is Everywhere)”; außerdem neun Tracks von dem Album Live at Ludlow Garage (1970), die hierfür zum ersten Mal seit 1990 geremastert wurden. Mit dem bisher unveröffentlichten Song “In Memory of Elizabeth Reed” ist diese Konzertaufnahme nun endlich komplett.

Idlewild South hat sich mittlerweile zu einem der legendärsten Alben der Allman Brothers Band entwickelt. Der Rolling Stone listete es 2014 als eines der “40 revolutionärsten Alben aller Zeiten”: “Die Allman Brothers haben sich von bloßen Bluesrockern zu einer Gruppe gewandelt, die einen vollkommen neuen Southern Sound kreiert.” Bruce Eder von Allmusic nannte es “das beste Studioalbum in ihrer Bandgeschichte – Electric Blues mit einer akustischen Textur, virtuosem Gesang, Slide Guitar und Orgel, und nicht zuletzt fantastischen Songs”

ARTIST: The Allman Brothers Band

TITLE: Idlewild South

FORMATE: 1 CD / 2 CD Deluxe / 3 CD/BLU-RAY AUDIO

VÖ-Datum: 4.12.2015


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8