CHRIS CORNELL

CHRIS CORNELL VERÖFFENTLICHT HIGHER TRUTH AM 18. SEPTEMBER 2015

“NEARLY FORGOT MY BROKEN HEART” FEIERT PREMIERE AUF BEATS 1 / APPLE MUSIC MIT ZANE LOWE

ERSTE SINGLE DES LANG ERWARTETEN, NEUEN ALBUMS – “NEARLY FORGOT MY BROKEN HEART” – AB SOFORT ERHÄLTLICH

Chris Cornell wurde bereits mehrfach mit dem Grammy® Award ausgezeichnet, war für den Golden Globe nominiert und ist ein gefeierter Sänger und Songschreiber. Nun veröffentlicht er sein fünftes Studioalbum Higher Truth am Freitag, den 18. September 2015 bei Universal Music.
Fans können ab sofort HIER AUF https://itunes.apple.com/de/album/higher-truth/id1024079298?app=itunes&ign-mpt=uo%3D4 die Deluxe Version des lang erwarteten Albums vorbestellen, welche vier Bonustracks enthält.

Produziert wurde Higher Truth von Brendan O’Brien (Bruce Springsteen, Pearl Jam, Neil Young). Das Album präsentiert Cornells fortwährende Entwicklung als Meister-Songschreiber, Texter sowie die seines Musikhandwerks und erzählt über verschiedene Musikgenres hinaus menschliche Geschichten.

Inspiriert von den außergewöhnlichen Arrangements von Musikern wie Nick Drake, Daniel Johnston und den „White Album“-Ära Beatles, schafft Cornell mit Higher Truth ein musikalisches Universum, das anders ist als alles, was er vorher gemacht hat.

Die erste Single aus dem Album “Nearly Forgot My Broken Heart” feierte am 11. August Premiere auf Beats 1 / Apple Music. Cornell sprach in der Sendung mit Zane Low über das neue Album und die Single. Fans, die das Album bei iTunes vorbestellen, erhalten “Nearly Forgot My Broken Heart” als einen Sofortdownload.
Das Lyricvideo zum Song lief unter der Regie von Josh Graham und zeigt auf wunderschöne Weise die Essenz des Songs. HIER http://vevo.ly/ee7HEd / anschauen.

Am 17. September startet Cornell seine Higher Truth acoustic Tour durch Nord-Amerika in Phoenix, AZ. Er wird dabei in einigen berühmten Venues wie der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles, dem Ryman Auditorium in Nashville oder der Massey Hall in Toronto Halt machen, bevor er am 02. November in Austin, TX die Tour beenden wird. Die Liste mit allen Daten findet ihr unten.

HIGHER TRUTH TRACKLISTING

Nearly Forgot My Broken Heart
Dead Wishes
Worried Moon
Before We Disappear
Through The Window
Josephine
Murderer Of Blue Skies
Higher Truth
Let Your Eyes Wander
Only These Words
Circling
Our Time In The Universe

Bonus Tracks

Bend In The Road
Wrong Side
Misery Chain
Our Time In The Universe (Remix)

Chris Cornell 2015 Solo-Acoustic Tour Dates:

Dates: City: Venue:
17.09.15 Phoenix, AR Orpheum Theatre
18.09.15 San Diego, CA Balboa Theatre
20.09.15 Los Angeles, CA Walt Disney Concert Hall
21.09.15 San Pedro, CA Warner Grand Theatre
23.09.15 Santa Barbara, CA Granada Theatre
24.09.15 Santa Rosa, CA Wells Fargo Center for the Arts
26.09.15 Oakland, CA Paramount Theater
27.09.15 Modesto, CA Gallo Center for the Arts
29.09.15 Seattle, WA Benaroya Hall
30.09.15 Vancouver, BC Orpheum Theatre
02.10.15 Denver, CO Paramount Theatre
03.10.15 Salina, KS Stiefel Theatre for the Performing Arts
05.10.15 Minneapolis, MN State Theatre
06.10.15 Chicago, IL Chicago Theatre
08.10.15 Lakewood, OH Lakewood Civic Auditorium
09.10.15 Toronto, ON Massey Hall
11.10.15 Buffalo, NY University at Buffalo Ctr for the Arts
12.10.15 New Brunswick, NJ State Theatre
14.10.15 N. Bethesda, MD Strathmore Music Theatre
15.10.15 Philadelphia, PA Merriam Theater
17.10.15 Wilkes Barre, PA Kirby Center for the Performing Arts
18.10.15 New York, NY Beacon Theatre
19.10.15 New York, NY Beacon Theatre
21.10.15 Boston, MA Shubert Theater
23.10.15 Wilmington, DE Grand Opera House
24.10.15 York, PA Strand Capitol Perf. Arts Ctr
26.10.15 Atlanta, GA Atlanta Symphony Hall
27.10.15 Nashville, TN Ryman Auditorium
29.10.15 Miami, FL The Knight Concert Hall
30.10.15 Saint Petersburg, FL Mahaffey Theater
01.11.15 Dallas, TX The Majestic Theatre
02.11.15 Austin, TX ACL Live @ The Moody Theater

Chris Cornell:

Chris Cornell ist eine lebende Musiker-Ikone jenseits der Genre-Grenzen. Er war in den 1990er-Jahren der wichtigste Initiator der Grunge-Bewegung und gilt bis heute als einer der größten Rocksänger aller Zeiten. Mit drei legendären Bands hat er weltweit über 30 Millionen Alben verkauft. Parallel hat er sich in den letzten drei Jahrzehnten als Solokünstler, Singer-Songwriter, Gitarrist, Komponist und Lyriker einen einzigartigen Ruf aufgebaut. Cornells Karriere begann mit Soundgarden, den Vorreitern der Grunge-Szene in Seattle, deren wilde Klanglandschaften die rohe Attitüde des Punks mit künstlerischer Tiefe verbanden. Soundgarden waren 1989 die erste Seattler Band ihrer Generation, die bei einem Major-Label unterschrieb – ihre Arbeit dauert über sieben unnachahmliche Alben hinaus bis heute an. 2010 machten sie mit ihrer Rückkehr auf die Bühne Geschichte und sind seitdem weltweit auf Tour gewesen, ihr letztes Studio-Album King Animal schlug vor drei Jahren hohe Wellen.

Immer wieder hat Cornell seinen Sound und seine künstlerische Vision neu definiert. 1990 experimentierte er in seinem Seitenprojekt Temple of the Dog, an der Seite der zukünftigen Mitglieder von Pearl Jam, mit etwas souligeren Spielarten. Zum Ende des Jahrzehnts verband er auf seinem von der Musikpresse gepriesenem Solo-Debütalbum Euphoria Morning samtene Melodien und Instrumentierung mit Lyrics, in denen es um Entfremdung und Verzweiflung ging. Zur Jahrtausendwende gründete Cornell mit drei weiteren musikalischen Pionieren von Rage Against The Machine die Supergruppe Audioslave. Die Platin-prämierte Band veröffentlichte drei Alben und tourte Stadien auf der ganzen Welt, insbesondere waren Audioslave die erste amerikanische Rockband, die in Kuba unter Castro ein phänomenales Gratis-Konzert gab.
Nebenbei hat Cornell mit den unterschiedlichsten Künstlern kollaboriert, jüngst mit der Zac Brown Band auf der Single “Heavy Is The Head”, die Platz 1 der US-amerikanischen Rock-Radio-Charts erreichte.

Seine Soundtrack-Arbeiten schließen Riesenbudget-Produktionen und unabhängiges Kino ein. Cornell war der erste männliche amerikanische Künstler, der einen Song für die James-Bond 007-Filmreihe komponierte und einspielte (“You Know My Name” für Casino Royale). Mit Soundgarden schrieb er mit “Live To Rise” den Abspanntitel des dritterfolgreichsten Films aller Zeiten: The Avengers! Joy Williams sang mit ihm im Duett, auf seinem Song “Misery Chain”, aus dem mit einem Oscar prämierten
12 Years A Slave . Sein Song “The Keeper” aus Marc Forsters Machine Gun Preacher wurde 2012 für einen Golden Globe nominiert.

Cornells vor einigen Jahren unternommene Songbook-Tour stand im Zeichen ausverkaufter Häuser und ausgezeichneter Pressekritiken: "Manchmal erkennt man die volle Kraft einer Stimme erst, wenn man alles andere von ihr wegnimmt", beobachte Jim Farber von der New York Daily News. Die akustischen Solo-Interpretationen klassischer Cornell-Songs enthält sein 2011 veröffentlichtes-, wie die Tour betiteltes Live-Album.

Als menschenfreundlicher Aktivist nutzt Cornell seine Musik, um verschiedene Projekte zu unterstützen. Die Chris and Vicky Cornell Foundation sammelt momentan Spenden und kooperiert mit Wohltätigkeitsorganisationen, um Kindern zu helfen, die unter Obdachlosigkeit und Armut, Misshandlung und Vernachlässigung leiden.

www.chriscornell.com
www.facebook.com/chriscornell
www.twitter.com/chriscornell
www.youtube.com/officialchriscornell

 

 


Kontakt:
Medienagentur
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8