ALICE COOPER

Alle Warner Bros.-Alben von 1969-1983 in einer 15 CD-Box!

Selbst für Rock’n’Roll-Verhältnisse ist ALICE COOPER ein Extrem: Schon in den Sechzigern rüttelte der Mann mit seinem morbiden Outfit, seinen theatralischen Bühnenshows und nicht zuletzt mit hartem Rock an den Gitterstäben des Establishments. Seit seinem Debüt aus dem Jahr 1969 ist Alice Cooper, der eigentlich als Vincent Damon Furnier in Detroit geboren wurde, eine feste Größe im Rock- und Showgeschäft und verkaufte bisher weltweit mehr als 50 Millionen Alben, beeinflusste zahllose Rockbands und wurde 2011 in die Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen. Und er wird noch in diesem Jahr auf eine großangelegte US-Tour mit Mötley Crüe gehen.

Mit der 15-CD-Box The Studio Albums 1969-1983 präsentiert Warner Music den perfekten Soundtrack für die schönsten aller Albträume. Alle 15 Warner Bros. Alben wurden im jeweiligen Original-Artwork in einer stabilen Papp-Box zusammengefasst. Das Gesamtpaket steht auch als Download zur Verfügung und umfasst Pretties For You(1969), Easy Action(1970), Love It To Death (1971), Killer (1971), School’s Out (1972), Billion Dollar Babies (1973), Muscle Of Love (1973), Welcome To My Nightmare (1975), Alice Cooper Goes To Hell (1976), Lace And Whiskey (1977), From The Inside (1978), Flush The Fashion (1980), Special Forces (1981), Zipper Catches Skin (1982) und DaDa (1983).

Sieben der Alben nahm der Meister zusammen mit den Gitarristen Glen Buxton und Michael Bruce, dem Bassisten Dennis Dunaway und dem Drummer Neal Smith auf, darunter vier Platin-Alben in Folge, die ihren Höhepunkt 1973 mit dem Nummer-1-Album Billion Dollar Babies (Platz 9 in D) fanden. In dieser Formation entstanden definitive Klassiker wie I’m Eighteen, School’s Out, Elected, Hello Hooray und No More Mr. Nice Guy.

Nach dem ebenfalls mit Platin ausgezeichnetem Best Of-Album „Alice Cooper’s Greatest Hits“ startete im Jahr 1975 eine erfolgreiche Solokarriere mit dem Album Welcome To My Nightmare. Das Konzeptalbum, das um die Albträume eines Kindes kreist, katapultierte sich auf Platz 1 der US-Charts, erhielt einmal mehr Platin und enthielt u.a. die Hit-Ballade Only Women Bleed.

In den folgenden acht Jahren entstanden weitere sieben Alben für Warner Bros., die jede Menge Hits mitbrachten, etwa die Ballade I Never Cry und den Top-10-Hit You And Me aus dem Album Lace And Whiskey. How You Gonna See Me Now stammt aus dem Album From The Inside und Clones (We’re All) findet man auf Flush The Fashion. Ab dem 31. Juli erhältlich.

ALICE COOPER: THE STUDIO ALBUMS 1969-1983

- Pretties For You (1969)

- Easy Action (1970)

- Love It To Death (1971)

- Killer (1971)

- School’s Out (1972)

- Billion Dollar Babies (1973)

- Muscle Of Love (1973)

- Welcome To My Nightmare (1975)

- Alice Cooper Goes To Hell (1976)

- Lace And Whiskey (1977)

- From The Inside (1978)

- Flush The Fusion (1980)

- Special Forces (1981)

- Zipper Catches Skin (1982)

- DaDa (1983)

15 CD Box

UPC:081227953744

VÖ-Datum: 31.7.2015


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8