ANNIHIALTOR

ANNIHILATOR ENTHÜLLEN DIE - „SUICIDE SOCIETY“ - VÖ: 18.9.2015

Kanadas legendäre Thrash/Heavy Metal Meister Annihilator veröffentlichen ihr brandneues (und 15.) Studio-Album „Suicide Society“ weltweit am 18. September bei UDR Music.

Wie üblich hat Gitarren-Zauberer Jeff Waters höchstpersönlich das Komponieren übernommen, er spielt komplett alle Gitarren und Bass auf „Suicide Society“, ist zusätzlich für Engineering, Produktion, Mix und Mastering verantwortlich. Darüber hinaus hat Waters erneut das Kommando über den Gesang übernommen, wie er es bereits bei den gefeierten Alben „King of the Kill“ (1994), „Refresh the Demon“ (1996), „Remains“ (1997) und anderen Annihilator Alben der vergangenen Jahre eindrucksvoll getan hat.

Waters über seine Rückkehr als Sänger: „Im Grunde waren Dave (Padden/Sänger von 2003 bis 2014) und ich Annihilator seit 2003, aber letzten Dezember hat er sich zurückgezogen. Er hatte genug vom Touren, ständig unterwegs zu sein und den anderen dazugehörigen Verpflichtungen. Ich danke ihm für 11 Jahre Annihilator. In dem Zusammenhang ist sicher allen bewusst, dass Annihilator und ich nie dafür bekannt waren, aufzugeben, vielmehr dafür, mit neuen, oft besseren Ideen als den bisherigen, aufzuwarten. Und das gilt zweifellos für „Suicide Society“.

Mit “Suicide Society” stürzen sich Annihilator kopfüber in wohl eines der technisch perfektesten und knackig straffsten Riff-Wunder, welches Waters je produziert hat. Obwohl Waters´ Stimme an den Style von „King of the Kill“ erinnert, gibt es überraschende Verweise an Legenden wie Stanley, Osbourne, Hetfield und Mustaine zu bestaunen. Hier schließt sich auf eine schlüssige Weise der Kreis zu Waters Herkunft bezüglich Riffing, Drum Grooves und Bass: Alles speist sich aus vielfältigen Quellen und Genres.

Waters´ Reputation als führender Gitarrist und Songschreiber ist unangefochten: Die Prägnanz und das Arrangement von „Creepin´Again“ sind beides der Traum eines jeden Luft-Gitarristen. Der furios-brutale Thrash von „My Revenge“ ist ein Tribute an die Mitte 1980er, die technische Ausführung dagegen klar eines an 2015. Der neo-klassische Titel-Track bringt den Frust und Ärger über den gesellschaftlichen und politischen Zustand der Welt auf den Punkt, drückt am Ende aber Hoffnung auf Veränderung aus. Mit der vielschichtig-melodischen Power-Hymne “Snap”, illustriert Waters die Vielseitigkeit von Annihilator ohne auch nur ein Dezibel Kraft einzubüßen.

“Metal Fans werden sicher schwer feiern, mit zufriedenem Grinsen auf ihren Gesichtern, wenn sie dieses Album hören”, freut sich Waters, “aber um mit Joe Perry zu sprechen: Let the music do the talking“!

Das komplette Track Listing:
Suicide Society
My Revenge
Snap
Creepin’ Again
Narcotic Avenue
The One You Serve
Break, Enter
Death Scent
Every Minute

Metal Fans auf der ganzen Welt kennen Annihilators herausragende und energetische Live Shows. Drum-Monster Mike Harshaw ist mittlerweile in seinem 4. Band-Jahr, parallel dazu kehrt ein bekannter Name zurück, während ein anderer erstmalig
erscheint: Bassist Cam Dixon (aus der „King of the Kill“-Ära) kehrt zu seinen Wurzeln zurück und Gitarrist Aaron Homma bestreitet seinen Einstand mit der Band.

Neben den eingeplanten Verwüstungen einiger europäischer Mega-Sommer-Festivals (u.a. Wacken Open Air) werden Annihilator im Herbst ihre „EUROPE IN THE BLOOD“ Headliner-Tour spielen. Gerüchte besagen, dass diese 2016 auf Südamerika, Japan und höchstwahrscheinlich auch Nordamerika ausgedehnt wird.

Jeff Waters steht für Interviews zur Verfügung:
Kontakt: Ute Kromrey - u.kromrey@t-online.de
office: +49 (0) 5562 9999 19
cell: +49 (0) 172 563 4321

“EUROPE IN THE BLOOD” tour 2015
30/09/2015 UK Birmingham - O2 Academy
01/10/2015 IRELAND Dublin - Button Factory
02/10/2015 UK Glasgow - O2 ABC 2 Glasgow
03/10/2015 UK Sheffield - O2 Academy
04/10/2015 UK London - O2 Academy Islington
06/10/2015 FRANCE Paris - Divan du Monde
08/10/2015 SPAIN Bilbao - Santana 27
09/10/2015 PORTUGAL Porto - Hard Club
10/10/2015 SPAIN Madrid - But
11/10/2015 SPAIN Barcelona - Razzmatazz 2
13/10/2015 SWITZERLAND Pratteln - Z7
14/10/2015 ITALY Brescia - Circolo Colony
15/10/2015 SLOVENIA Ljubljana - Kino Siska
16/10/2015 SERBIA Belgrade - Dom omladine
17/10/2015 ROMANIA Bucharest - Maximum Rock Festival
19/10/2015 HUNGARY Budapest - A 38
20/10/2015 AUSTRIA Wörgl - Komma
21/10/2015 AUSTRIA Wien - Szene
22/10/2015 CZECH REPUBLIC Zlin - Masters Of Rock Cafe
23/10/2015 POLAND Krakow - Fabryka
24/10/2015 POLAND Warsawa - Proxima
25/10/2015 GERMANY Berlin - Lido
27/10/2015 DENMARK Kolding - Godset
28/10/2015 GERMANY Hamburg - Grünspan
29/10/2015 GERMANY Aschaffenburg - Colos-Saal
30/10/2015 GERMANY München - Backstage Halle
31/10/2015 GERMANY Karlsruhe - Substage
02/11/2015 GERMANY Nürnberg - Hirsch
03/11/2015 LUXEMBURG Luxembourg - Den Atelier
04/11/2015 NETHERLANDS Tilburg - O13
05/11/2015 NETHERLANDS Haarlem - Patronaat
06/11/2015 BELGIUM Kortrijk - De Kreun
07/11/2015 GERMANY Bochum - Zeche
08/11/2015 GERMANY Köln - Underground
13/11/2015 RUSSIA Saint Petersburg - Zal Ozhidaniya
14/11/2015 RUSSIA Moscow - Volta

 


Kontakt:
Medienagentur
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8