JAMES TAYLOR

JAMES TAYLOR veröffentlicht am 12. Juni 2015 sein neues Album “Before This World”

Nach einer schöpferischen Pause von 13 Jahren legt der legendäre Singer/Songwriter James Taylor mit “Before This World” erstmals wieder ein Studioalbum mit brandneuen eigenen Songs vor. Den US-amerikanischen Rolling Stone erinnert es an “Taylors nachhaltigste Arbeiten der 1970er Jahre”.

Der fünffache Grammy-Gewinner James Taylor zählt zu den Legenden der US-amerikanischen Singer/Songwriter-Szene. “Before This World” ist sein erstes Studioalbum mit neuen eigenen Songs, seit er 2002 das mit Platin ausgezeichnete Album “October Road” herausbrachte. “Before This World” wurde von Toningenieur Dave O’Donnell (u.a. Sting, Eric Clapton, Ray Charles, Paul McCartney) produziert und enthält zehn Songs, von denen neun aus der Feder von James Taylor stammen.

Neben der normalen CD-Version und dem eAlbum von “Before This World” wird es auch noch eine Deluxe-Edition mit der CD und einer DVD geben. Die DVD, “There We Were: The Recording of James Taylor’s Before This World” betitelt, bietet eine “Behind-the-scenes”-Dokumentation von den Aufnahmen. Es gibt Filmeinspielungen aus dem Studio und Interviews mit u.a. den Album-Gästen Sting und Yo-Yo Ma sowie natürlich James Taylor selbst. Der wunderbare, rund 30-minütige Film gewährt intime Einblick in Taylors kreativen Arbeitsprozess und die Entstehung seines neuesten musikalischen Meilensteins.

Für die Aufnahmen in seinem Heimstudio TheBarn in Washington/Massachusetts verpflichtete Taylor langjährige Mitglieder seiner Tour-Band, darunter den Bassisten Jimmy Johnson, Drummer Steve Gadd, Gitarrist Michael Landau, Keyboarder Larry Goldings, Perkussionist Luis Conte, die Fiddlespielerin und Vokalistin Andrea Zonn sowie die Background-Sänger Arnold McCuller, David Lasley und Kate Markowitz. Als Gäste treten enge Freunde wie Yo-Yo Ma und Sting in Erscheinung (der Cellist ist in “You And I Again” und “Before This World” zu hören, während Sting Harmoniegesang zum Titelstück beisteuerte). Zu einer Familienangelegenheit gerieten “Angels Of Fenway” und die Interpretation des Folk-Klassikers “Wild Mountain Thyme”. Den Harmoniegesang lieferten hier nämlich Taylors Frau Kim und ihr gemeinsamer Sohn Henry.

Taylor knüpft in den neuen Songs von “Before This World” an Themen an, mit denen er sich im Laufe seiner Karriere immer wieder auseinandersetzte. “Meine Art von Selbstdarstellung und der autobiographische Aspekt meiner Arbeit sind wie ein roter Faden, der all meine Alben miteinander verbindet”, erklärt er. “Ich denke, dass ich musikalisch gewachsen bin. Und ich glaube, dass man das auch hören kann, wenn man die Aufnahmen von 1968 mit dem vergleicht, was ich heute mache.

Es ist ein fortwährender Prozess. Ich bin immer noch derselbe, aber ich entwickle mich kontinuierlich.” In seinen Songs bietet einem Taylor von Herzen kommende Reflexionen und Einblicke in ein ereignisreiches Leben. “Stretch Of The Highway” ist ein Road-Song, der vom wohltuenden Reiz des Reisens handelt, während es in “Watchin’ Over Me” um Genesung geht. “Before This World” ist ein Lied für Agnostiker, “You And I Again” befasst sich mit den mystischen Eigenschaften der Liebe und “Angels Of Fenway” erzählt vom erlösenden Geist des Baseballspiels. In “Today Today Today”, dem ersten Stück des Albums, wirft Taylor schließlich eine Blick zurück auf den Beginn seiner bemerkenswerten Reise durch die Welt der Musik.

“Wenn ich mich daran mache, einen neuen Song aufzunehmen, dann habe ich insgeheim schon eine Idee, wie er klingen sollte”, erklärt Taylor. “Es kommt selten vor, dass das fertige Produkt meinen Vorstellungen ganz entspricht. Tatsächlich bin ich manchmal total überrascht, was bei einer Session herauskommt. Diesmal bin ich aber vollkommen zufrieden, da jedes dieser zehn Lieder so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt hatte.”

Auch wenn James Taylor in den zurückliegenden dreizehn Jahren kein Studioalbum mit neuen Eigenkompositionen aufgenommen hat, heißt das ganz und gar nicht, dass er untätig war. Tatsächlich leistete er Bemerkenswertes. So unternahm er die gefeierte “One Man Band”-Tournee, bei der auch ein Konzert-Film mitgeschnitten wurde, machte eine überaus erfolgreiche “Troubadour Reunion”-Tour und ein Live-Album mit Carole King, nahm zwei Kollektionen mit Coversongs (“Covers” und “Other Covers”) und ein herzerwärmendes Weihnachtsalbum (“James Taylor At
Christmas”) auf und absolvierte 2014 eine ausverkaufte Tournee durch die USA und Europa. Der kommende Sommer wird für Taylor ein ganz besonderer werden: denn am 6. August wird er mit seiner All-Star-Band und Gast Bonnie Raitt das erste Mal im bereits ausverkauften Fenway Park in Boston vor 32.000 Leuten auftreten.

Als eine der bestimmenden musikalischen Persönlichkeiten unserer Zeit schreibt Taylor nach wie vor Songs, die vielen Leuten aus dem Herz sprechen. “Ich verspüre momentan einfach nur das Bedürfnis Musik zu machen”, meinte er, als er die Arbeit an seinem neuen Album “Before This World” beendete. “Ich habe lange darüber nachgedacht, warum ich mich weiterhin dazu hingezogen fühle, dieser Art von Arbeit nachzugehen. Es ist einfach so, dass ich mich ihr immer noch zutiefst verbunden fühle.”


Kontakt:
Medienagentur
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8