Grateful Dead

Die Dead rocken die Wiege der Freiheit! Sommer 1989, die letzten Wochen vor dem Beginn einer Epoche, die der ganzen Welt in rasendem Tempo atemberaubende Umbrüche bringen sollte. Das gilt auch für Philadelphia, wo am 4.7.1776 die Unabhängigkeitserklärung der USA verkündet wurde. Fast auf den Tag genau 213 Jahre später läuteten die Grateful Dead dem JFK-Stadion, in dem zahllose legendäre Sportwettkämpfe ausgetragen wurden, das Totenglöckchen - der Abriss begann am nächsten Tag. Auch der kaum weniger legendären Band aus San Francisco war von den Auguren und Deutern des Rockkosmos schon mehrmals besagtes Glöckchen geläutet worden. Doch die Band stand, wie auf dem neuen CD/DVD-Set zu erleben ist, noch voll im Saft, erlebte den werweißwievielten Frühling, weshalb sie bei dieser Tour einen Triumph nach dem anderen feiern konnten. Dies führte mancherorts (in Philly allerdings nicht) zu Polizeikrawallen, da auch die größten Arenen des Landes sich für die Fangemeinde der Deadheads als zu klein erwiesen. Und wer immer noch dem Klischee vertraut, die Anhängerschaft der Band hätte sich damals nur noch aus „alternden Hippies" rekrutiert, der wird bei Ansicht der DVD durch einen einzigen der majestätischen Kameraschwenks über die wogenden Zuschauermassen eines Besseren belehrt.

GRATEFUL DEAD: CRIMSON, WHITE & INDIGO
812298074
3 CD / 1 DVD-Edition

VÖ-Termin: 23.4.2010

 


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8