ZZ TOP

Der Lone Star State Boogie überrollt Europa! Direkt aus Texas kommen ZZ TOP im Juni nach Europa, um hier ihre Welttournee 2014 zu starten. Pünktlich zum Tourauftakt erscheint nun eine Greatest Hits-Compilation, die alle großen Hits von ZZ TOP aus über 40 Jahren Road-Career zusammenbringt. The Very Baddest of ZZ TOP erscheint in zwei Formaten: Als Doppel-CD mit 40 rockenden Boogie-Songs und als Single-Disc mit einer Auswahl der 20 besten ZZ TOP-Nummern. Beide Varianten sind natürlich auch als Download-Bundle zu haben und können als Stream genossen werden.

Mehr als 50 Millionen Tonträger konnten ZZ TOP in den 45 Jahren seit ihrer Gründung verkaufen, 2004 wurden sie in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen. Vor allem ihre ursprüngliche Rauheit, die konsequent auf jedes Overdubbing im Studio verzichtet, sorgt dafür, dass die Band aus in Houston, Texas, noch immer der Inbegriff des bodenständigen Boogie-Rocks sind. Ihr jüngstes Album „La Futura“ erschien 2012 und katapultierte sich auf Platz 5 der deutschen Albumcharts,

„Wir sind sehr froh, dass das Material, das im Laufe der Zeit immerhin von drei unterschiedlichen Labels veröffentlicht wurde, nun unter einem Dach zusammengeführt wurde. Auf einer bestimmten Ebene ist das die Wiedervereinigung einer big bad family“, so Billy F. Gibbons, der mit Dusty Hill und Frank Beard die seit 1969 unveränderte Besetzung von ZZ Top bildet.

Die Single CD-Version von The Very Baddest liefert mit 20 Songs aus drei Jahrzehnten eine konzentrierte Dosis von texanischem Rock, Boogie und Blues. Alle bekannten Hits sind dabei, von Klassikern wie La Grange, Tush und Cheap Sunglasses über MTV-Dauerbrenner wie Gimme All Your Lovin‘ und Sharp Dressed Man bis hin zu neueren Songs wie Rhythmeen und Mescalero. Darunter befinden sich einige Single-Edits, die weder auf CD noch digital erhältlich sind.

Die Doppel-CD-Version bietet mit 40 Songs glatt die doppelte Menge an legendären Songs und gibt einen detaillierteren Eindruck von der erfolgreichen Karriere des Trios. Zusätzlich zu allen Songs, die sich auf der Single-Disc befinden, gräbt The Very Baddest 2-CD-Version tiefer auch in älteren Alben.

Dabei kommen einige frühe Killer-Tracks zutage, die immer noch großartig klingen, wie zum Beispiel Pearl Necklace, Just Got Paid und (Someone Else Been) Shaking Your Tree.

Das erweiterte Tracklisting wirft auch einen intensiveren Blick auf spätere Alben wie XXX (1999) und Mescalero (2003) mit Fearless Boogie und Que Lastima. Passenderweise schließt das Album mit As Time Goes By, das durch den Kino-Klassiker Casablanca von 1942 unsterblich wurde und einen stillen Kommentar über die unvergleichliche Beständigkeit der Band abgibt.

ZZ TOP starten ihre Welttournee am 11. Juni auf dem Bergenfest in Norwegen. In Deutschland wird man sie in Köln, Stuttgart und Saarbrücken sehen können, bevor sie sich in den USA zusammen mit Jeff Beck auf die Bühne begeben. Es wird daher zwei komplette Sets geben und am Ende ein sechs-saitiges Feuerwerk mit beiden Acts zusammen.

THE VERY BADDEST OF ZZ TOP

Single Disc Track Listing

“Gimme All Your Lovin” – Single Version

“Sharp Dressed Man” – Single Version

“La Grange”

“Tush”

“Doubleback”

“I Thank You” – Single Version

“Cheap Sunglasses” – Single Version

“Legs” – Single Version

“Tube Snake Boogie”

“Waitin’ For The Bus”

“Jesus Just Left Chicago”

"I’m Bad, I’m Nationwide”

“Pincushion”

“Got Me Under Pressure”

“Rough Boy” – Single Version

“Velcro Fly” – Single Version

“Rhythmeen”

“What’s Up With That?”

“Mescalero”

“Viva Las Vegas” – Single Version

THE VERY BADDEST OF ZZ TOP

Double Disc Track Listing

Disc One

“Gimme All Your Lovin” – Single Version

“Sharp Dressed Man” – Single Version

“La Grange”

“Tush”

“(Somebody Else Been) Shaking Your Tree”

“Francine”

“Beer Drinkers & Hell Raisers”

“It’s Only Love”

“Arrested For Driving While Blind”

“I Thank You” – Single Version

“Cheap Sunglasses” – Single Version

“Tube Snake Boogie”

“Pearl Necklace”

“Just Got Paid”

“Waitin’ For The Bus”

“Jesus Just Left Chicago”

“Heard It On The X”

“I’m Bad, I’m Nationwide”

“Dust My Broom”

“Velcro Fly” – Single Version

“Party On The Patio”

Disc Two

“Viva Las Vegas” – Single Version

“Pincushion”

“Legs” – Single Version

“Got Me Under Pressure”

“Sleeping Bag”

“Rough Boy” – Single Version

“Doubleback”

“My Head’s In Mississippi”

“Give It Up”

“Just Got Back From Baby’s”

“Blue Jean Blues”

“She’s Just Killing Me”

“What’s Up With That?”

“Rhythmeen”

“Loaded”

“Fearless Boogie”

“Mescalero”

“Que Lastima”

“As Time Goes By”

ZZ Top: The Very Baddest Of…

1CD: 0081227958657

2CD: 0081227958640

VÖ-Datum 20.6.2014


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8