LITTLE FEAT

So unbeschreiblich wie unvergesslich: Little Feat ist eine Band, wie sie es zuvor nicht gab, und wohl auch nie mehr geben wird, wenn sie den Betrieb dann doch irgendwann wird einstellen müssen. Derzeit ist sie immer noch aktiv, auch nach dem Tod des zweiten Gründungsmitglieds: Drummer Richie Heyward verstarb im August 2010. Der Löwenanteil ihres aktuellen Live-Repertoires geht dabei immer noch auf die neun Studio-Alben zurück, die sie für Warner gemacht haben und nun im Boxset „Rad Gumbo: The Complete Warner Bros. Years 1971 – 1990“ versammelt sind. Dazu kommen die erweiterte 2 CD-Version ihres Live-Klassikers „Waiting For Columbus“ (mit special guests Mick Taylor und den Tower Of Power-Bläsern), die Alternativ-Nachlese „Hoy-Hoy!“ sowie Outtakes des Rhino-Box-Sets „Hotcakes & Outtakes“.

Little Feat wurden 1969 in Los Angeles gegründet. Doch ihr Sound ist eher im Süden und Südwesten der USA zuhause, also auch zwischen Tucson und Tucumcari, wie Lowell George in seiner unsterblichen Trucker-Hymne „Willin‘“ singt, die gut genug war, um auf den ersten beiden Alben gleich in zwei Versionen verewigt zu werden. Der geniale Songwriter verstand sich auch auf Surreales („Sailin‘ Shoes“) und Humoresken („Dixie Chicken“, „Fat Man In The Bathtub“). Mancher staunte, dass Little Feat auch nach seinem frühen Ableben 1979 und längerer Pause ab 1988 ein zweites Leben haben sollte. Vielleicht nicht ganz so erstaunlich, bedenkt man, dass schon ein früher Klassiker wie „Tripe Face Boogie“ von Heyward und Keyboarder Bill Payne geschrieben wurde, inzwischen das einzige verbliebene Gründungsmitglied. Aber auch Gitarrist Paul Barrere, der 1972 mit dem Perkussionisten Sam Clayton zur Band gestoßen war, konnte sich mit Songs wie „All That You Dream“ profilieren. Der typische Little Feat-Sound, dieses brillant gespielte, aber nie gefällig-glatte Amalgam aus New Orleans-Funk, Blues, Country, Rock’n Roll und auch ein bisschen Jazz, ist ohnehin unverwüstlich und hob auch spätere Alben wie das Comeback „Let I t Roll“ oder „Representing The Mambo“ weit über Massenware hinaus.

Discs

1. Little Feat

2. Sailin’ Shoes

3. Dixie Chicken

4. Feats Don't Fail Me Now

5. The Last Record Album

6. Time Loves A Hero

7. Waiting For Columbus

Bonus disc from the expanded edition of Waiting For Columbus

9. Down On The Farm

10. Hoy-Hoy!

11. Let It Roll

12. Representing The Mambo

Outtakes From Hotcakes

Artist: Little Feat

Title: Rad Gumbo: The Complete Warner Bros. Years 1971-1990

Format: 13CD box set

UPC: 081227960575

VÖ-Datum: 21.2.2014


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8