THE POGUES

THE POGUES: 30 Years - Sämtliche Studioalben plus unveröffentlichte Live-Aufnahmen mit Joe Strummer in einer 8-CD-Box!

Mit ihrer Melange aus Irish Folk und dem Geiste des Punkrock waren THE POGUES die definitiv radikalste Band Irlands in den achtziger und neunziger Jahren. Stets mit einer klar erkennbaren politischen Haltung verbunden, brachten sie modernes Rock-Arrangement zusammen mit typisch irischen Instrumenten wie Tin Whistle, Banjo, Bodhran, Mandoline und Drehleier zusammen und schufen eine volksnahe Version des aufmüpfigen Punks, die weltweit Fans fand. Zwischen 1985 und 2001 platzierten THE POGUES satte 5 Alben in Folge in den UK-Top-20! Ihre Hit-Single Fairytale of New Yorkgilt als eines der besten Weihnachtslieder aller Zeiten, ihr bekanntester Hit war der legendäre Irish Rover.

Anlässlich des 30. Jubiläums der Band erscheint das Album-Gesamtwerk von THE POGUES nun in einer 8-CD-Box, die alle sieben Studioalben und einen bisher unveröffentlichten Live-Gig aus dem Jahr 1991 enthält, auf dem Ex-Clash-Frontmann Joe Strummer für den damals erkrankten Shane McGowan eingesprungen war. Das Debüt-Album Red Roses For Me und das 1989 aufgenommene Album Peace And Love wurden in diesem Jahr extra für die Box auf Grundlage der Multitrack-Masterbänder neu gemixt, alle anderen Studio-Alben sind in der Remix-Version von 2004 (ohne die damaligen Bonus-Tracks) enthalten. Sämtliche Alben sind mit der Optik der Originalcover ausgerüstet.

History: Schon 1981 gründeten Shane McGowan, Jem Finer und Peter „Spider“ Stacy in London als The New Republicans im Geiste von Folk und Whisky. Nach dem Zugang von Pianist und Akkordeonspieler James Fearnley änderten sie ihren Namen in Pogue Mahone, eine anglisierte Version des irisch-gälischen Póg mo Thóin – „Küss meinen Arsch“. Allerdings weigerten sich die Radiosender, eine Band mit einem solchen Namen spielen, so dass sie den Bandnamen in das unverfängliche THE POGUES verkürzten, nachdem Bassistin Cait O'Riordan und Drummer Andrew Ranken zur Band gestoßen waren.

Ihr erstes AlbumRed Roses For Me, das nach einem Drama des irischen Dichters Sean O'Casey benannt wurde, wurde von Nick Robins produziert und enthielt unter anderem die Single Boys From The County Hell. Zum zweiten Album Rum, Sodomy & The Lash, das von Elvis Costello produziert wurde, stieg Gitarrist Philip Chevron bei den POGUES ein. Das dritte Album, If I Should Fall From Grace With God, wurde 1988 von Steve Lillywhite (U2, Matchbox Twenty, Morrissey u.v.m.) produziert und mit einer Platzierung auf #3 der UK-Charts der größte kommerzielle Erfolg der Band. 1989 schoben sie Peace And Love nach, 1990 folgte Hell‘s Ditch.

1991 brach der sich mit Alkoholproblemen herumschlagende Sänger Shane McGowan in Tokio auf der Bühne zusammen und wurde kurzfristig von Joe Strummer ersetzt – zu hören auf dem Live-Mitschnitt der CD 8. Nach einigen Umbesetzungen schrieben THE POGUES 1993 ihre Geschichte mit dem Album Waitin‘ For Herb weiter und schoben dann Pogue Mahone (1995) nach. Danach ruhten THE POGUES für ein paar Jahre, sind aber seit 2001 fast in Originalbesetzung wieder auf der Bühne zu sehen.

Die Alben:

Red Roses For Me

Rum, Sodomy and the Lash

If I Should Fall From Grace With God

Peace and Love

Hell’s Ditch

Waiting For Herb

Pogue Mahone

The Pogues with Joe Strummer Live in London

THE POGUES: 30 Years
8 CD Box

UPC:0825646478033

VÖ-Datum: 20.12.2013

 


Kontakt:
Stefan Michel
040 – 5149 1467
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8