BUIKA

BUIKA - La Noche Más Larga - VÖ: 15.11.2013

Ihre Stimme besitzt die Intensität der großen spanischen und lateinamerikanischen Sängerinnen, und der Vergleich mit der einzigartigen Charvela Vargas fällt oft, wenn von Concha BUIKA die Rede ist. Mit La Noche Más Larga („Die längste Nacht“) präsentiert die eindrucksvolle Sängerin ihr sechstes Album, und damit das erste nach ihrem beeindruckenden Best Of-Album En Mi Piel (2011), mit dem sie auch in Deutschland viele Fans gewinnen konnte. Auch die Songs, die sie für den Soundtrack zum Film „Die Haut, in der ich wohne“ von Pedro Almodóvar schrieb, ließen die Welt aufhorchen und führten zu ausgedehnten und höchst erfolgreichen Welt-Tourneen. „Ich bin seither gewachsen“, so die auf Mallorca geborene BUIKA, deren familiäre Wurzeln in Äquatorialguinea liegen. Doch zu Kopf gestiegen ist ihr der Ruhm keineswegs, denn „alles, was ich singe, singe ich mit demselben Herzen“.

Zwölf Songs enthält das Album La Noche Más Larga, davon stammen fünf aus BUIKAs eigener Feder. Zwei davon nahm sie bereits für En Mi Piel auf, doch erscheinen sie auf dem Album in radikal überarbeiteten Versionen: Die erste Single Cómo Era und Sueño Con Ella offenbaren eine Künstlerin, die mit Leidenschaft und Stärke stilistische Konventionen überschreitet. Ihre Songs laden ein zu einer Reise durch Jazz, Flamenco, afrikanische und kubanische Musik und zeigen den unverwechselbaren Stil einer einzigartigen Sängerin, die zudem mit einer herausragenden Kooperation überrascht: So ist auf No Lo Sé der derzeit erfolgreichste Jazzgitarrist Pat Metheny zu hören. Die insgesamt sieben Fremdkompositionen stammen von klassischen Songwritergrößen wie Roque Narvaja, Fito Páez, Billie Holiday, Abbey Lincoln, Dino Ramos, Ernesto Lecuona und Jacques Brel und fügen sich harmonisch in BUIKAs musikalisches Universum ein.

Weiterhin wird BUIKA auf dem Album von „ihren zwei Stützpfeilern, ihren Jungs, zwei Leuchtfeuern“ unterstützt, namentlich Ivan ‚Melón‘ Lewis (Piano, Keyboards, Percussions, Arrangements und musikalische Leitung) und Ramón Porrina (Percussion, Backing Vocals, Arrangements). BUIKA produzierte  La Noche Más Larga zusammen mit Eli Wolf, der in diesem Jahr mit einem Grammy ausgezeichnet wurde, und nahm es mit ihm in den BB&B Studios in Miami und in den Sear Sound Studios in New York auf.
Und hier ist nun La Noche Más Larga, ein Album, das BUIKA als wunderbaren Abschied und herzliches Willkommen beschreibt: „Es geht mir nur um die Reise, nicht um das Ziel. Ich begann mich zu fühlen, als wollte ich an ein Ende kommen, aber nein… ich werde weitere Risiken auf mich nehmen.“

La Noche Más Larga – Song für Song

SUEÑO CON ELLA
Ivan, Ramón und ich gingen ins Studio. Ramón begann zu spielen und ich sang spontan mit und gab ihm Anweisungen wie … ‚jetzt ein bisschen mehr Afro, nun ein bisschen mehr dies und das…‘ Es war schön, zu diesem Song zurückzukehren und ihn nach dem zu variieren, wie ich mich zu jener Zeit fühlte. Ich muss Musik mit anderen Musikern machen, und jene, die dabei waren, wissen, wie man mich am besten begleitet; sie wissen immer genau, wo ich bin. Man kann sich nicht vorstellen, wie es ist zu singen und diese Zwei an seiner Seite zu haben. Wir haben eine Verbindung jenseits der Worte.

SIBONEY
Ein Klassiker von Ernesto Lecuona. Der Meister Chuco Valdés sagte mal zu mir: „Siboney ist Dein Song, Du musst ihn singen.“ Ich sagte ihm, dass ich den Song nicht kennen würde… ich hätte sterben können vor Scham. Dann stolperte ich eines Tages über die Version von Connie Francis. Es traf mich direkt ins Herz.

NE ME QUITTE PAS
Ich habe diesen Song schon immer gemocht. Es ist ein allgemeingültiges Liebesgedicht. Er besitzt eine Traurigkeit, die sich anfühlt wie die totale Hingabe. Ich habe mich darauf beschränkt, nur zwei Strophen zu singen. Vielleicht werde ich eines Tages in der Lage sein, es ganz zu singen, ohne darin zu versinken, aber im Moment weiß ich nicht, ob ich es tun könnte, ohne dabei zu zerbrechen.

YO VENGO A OFRECER MI CORAZÓN
Ich habe den Song zum ersten Mal von Mercedes Sosa gehört. Er drückt ein sehr verbreitetes Gefühl aus. In all den Jahren, in denen ich um die Welt gereist bin, habe ich viele Menschen getroffen, die dasselbe getan haben – um das Überleben kämpfen. Dieses Lied von Fito Páez hilft uns zu sehen, dass wir einander viel besser kennen, als wir denken, und dass wir besser vorankommen als wir uns vorstellen. Ja, es ist alles in einem traurigen Zustand, aber ich bin gekommen, um mein Herz anzubieten, und um zu zeigen, dass es eine Chance für uns gibt, die Dinge zu meistern.

LA NAVE DEL OLVIDO
Meine Mutter hat oft diesen Song von Dino Ramos gehört, ein Song, der mich gleichzeitig verletzt und heilt. Er hilft mir oft und viel, weshalb ich ihn bei meinen Auftritten singen wollte. Es ist einer dieser Songs, die mich näher an mein Zuhause bringen, näher an die Erinnerungen. Die Version, die ich als Vorgabe nahm, die von Bambino, ist einfach wundervoll.

LA NOCHE MÁS LARGA (The Longest Night)
So fühlte ich mich, als ich den Song schrieb: Als wäre ich aus einer endlosen Nacht gekommen. Ich finde, es ist ein großartiger Titel. Jeder Moment ist für mich gut und produktiv, auch wenn mich jemand verlassen hat oder ich Geld verliere. Jeder Moment zählt.

DON’T EXPLAIN
Hier geht es um die Extreme der Liebe, die heutzutage als Tyrannei der Liebe betrachtet werden… und es auch sind… aber was für wunderbare Momente! Der Song von Billie Holiday erzählt von einer Frau, die ihren Geliebten bittet, keine Erklärungen abzugeben, sondern einfach zu bleiben. Es gibt Menschen, die sich streiten, und Menschen, die sich entscheiden zu genießen, ohne all die Dramen.

NI LO SÉ
Ich nahm den Song mit Pat Metheny auf, der außergewöhnlich ist. Er änderte mein Denken in dieser einen Woche, die wir damit verbracht haben, an dem Song zu arbeiten. Ich bin ihm wirklich sehr dankbar, denn er hat mir geholfen, viele Dinge loszuwerden, für die ich andere Dinge bekommen habe ohne das Gefühl zu haben, in seiner Schuld zu stehen. Er steht nun für immer an meiner Seite, ein weiterer meiner Maestros. Pat Metheny, Chick Corea, Chuco Valdés… all jene haben mir meine Ängste genommen. Nun muss ich ihnen folgen, um sie wieder zu bekommen.

SANTA LUCÍA
Auf diesen Song von Roque Narvaja stieß ich durch den großen Miguel Rios, von dem ich ein großer Fan bin, seit ich ein Kind war, und dies war einer meiner Lieblingssongs. Er berichtet von diesem wunderbaren, impulsiven Gefühl, das wir mit jungen Leuten verbinden… Ich weiß nicht, warum das so ist, denn die Fähigkeit, sich zu verlieben hängt nicht vom Alter ab.

LOS SOLOS
Dieser Song begleitet mich seit Jahren. Erst in einer Elektronika-Version, dann als Samba. Ich habe ihn immer auf dem Computer mit mir herumgetragen, aber er kannte seinen Weg selbst ganz genau und fand dann von allein auf dies Album, wo er zur Blüte gelangte. Es geht um Gefühle in Echtzeit. Jene, die am meisten lieben, sind immer einsam. Mein Herz geht immer mit meinem Sohn, meiner Schwester und meiner Mutter, und ich denke oft daran, wo sie in diesem Moment sein mögen und was sie wohl tun. Das ist dieser Song.

CÓMO ERA
Als ich mit diesem Album begann, wollte ich der Musik zuhören, die sich in meinem Kopf befand. Manchmal finden wir die Ideen anderer Menschen brillant und vergessen unsere eigenen zu würdigen. Aber wenn du über dein eigenes Projekt nachdenkst, sollten deine eigenen Ideen zuerst kommen, denn sie sind näher an dem, was du ausdrücken willst. Das ist der Grund, warum ich auch zu diesem Song zurückgekehrt bin.

THROW IT AWAY
Eine Komposition von Abbey Lincoln, ein weiterer von jenen Songs, die meinen Erinnerung entspringen. Manchmal gibt es Melodien, die dir immer wieder in den Kopf kommen, und dies ist eines dieser Mantras. Ich trage ihn immer in mir, deshalb habe ich mich entschieden, ihn zu singen, denn er hat mich einfach nie verlassen. Wenn ein Lied hinaus will, liegt es daran, dass ein anderes dagegen drückt, weil es an ihm vorbei will.


Kontakt:
Medienagentur
E-Mail



Zurück


 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8